Von Stephanie Neuberger 0
So wie er ist

"Dschungelcamp": Daniel Hartwich möchte Dirk Bach nicht kopieren

Daniel Hartwich wird Dirk Bach bei "Das Dschungelcamp" ersetzen. Nachdem der Entertainer überraschend verstorben ist, suchte RTL fieberhaft nach einem Nachfolger und fand ihn in Daniel Hartwich. Der Moderator möchte seinen Vorgänger aber keineswegs kopieren.


Nach dem plötzlichen Tod von Dirk Bach stand erst nicht fest, ob "Das Dschungelcamp" wie geplant 2013 trotzdem auf Sendung geht. Auch ob Sonja Zietlow ohne ihren Freund und Kollegen weitermachen würde, war ungewiss. Mittlerweile ist klar, dass Sonja wieder in den Dschungel reisen und auch einen neuen Co-Moderator haben wird. Daniel Hartwich übernimmt den Job von Dirk Bach. Wie groß die Fußstapfen sind, die Dirk hinterlassen hat, weiß der Moderator. "Das sind natürlich vollkommen einzigartige Riesen-Fußstapfen, die kann keiner ausfüllen. Dirk Bach war einer der einzigartigsten TV-Künstler in den letzten zwei Jahrzehnten", sagt Hartwich im RTL-Interview.

Deshalb wird Daniel auch nicht versuchen, Dirk Bach zu kopieren. Sicherlich der richtige Weg. Denn eine Show abzuziehen und einen anderen, vor allem eine Person wie Dirk Bach, zu imitieren, würde den Zuschauer sicherlich übel aufstoßen. "Natürlich ist es nicht mein Ziel, Dirk Bach zu kopieren. Das war nie meine Idee. Das wäre sinnlos, weil das auch die Zuschauer durchschauen würden. Ich mache es so, wie ich bin und so, wie ich nun mal moderiere. Und so werde ich auch das Dschungelcamp moderieren."

Seine Art zu moderieren, zeigt Daniel Hartwich unter anderem bei "Das Supertalent" und bei "Let's Dance" an der Seite von Sylvie van der Vaart. Daniel besitzt Witz und ist auch um keinen Spruch verlegen. Gute Eigenschaften, damit "Das Dschungelcamp" auch mit ihm und Sonja Zietlow unterhaltsam wird. Wie er sich schlägt, sehen wir dann 2013.


Teilen:
Geh auf die Seite von: