Von Stephanie Neuberger 1
"Dirk ist aber irgendwie immer da"

Dschungelcamp 2013: Sonja Zietlow denkt oft an Dirk Bach

In wenigen Tagen beginnt die siebte Staffel vom Dschungelcamp. Diesmal ohne Dirk Bach, der im vergangenen Jahr überraschend verstorben ist und eine große Lücke hinterlässt. Seine Kollegin Sonja Zietlow denkt noch sehr häufig an Dirk, vor allem bei den Proben für den Dschungel.


Am 11. Januar heißt es wieder "Ich bin ein Star- Holt mich hier raus!", wenn zahlreiche Prominente in das australische Dschungelcamp einziehen. In diesem Jahr werden die Zuschauer Dirk Bach sicherlich schmerzlich vermissen. Der Entertainer verstarb im vergangenen Jahr. Seinen Job hat Daniel Hartwich übernommen, der an der Seite von Sonja Zietlow die Show moderieren wird.

Sonja, die viele Jahre mit Dirk gearbeitet hat, vermisst ihren Kollegen. Auch wenn ihr die Arbeit mit Daniel Spaß macht, wird Dirk Bach immer ein Teil vom "Dschungelcamp" bleiben. "Ich denke sehr häufig an Dirk. Vor allem bei den Vorbereitungen für die neue Dschungel-Staffel. Dann wird mir bewusst, wie eingespielt wir waren und wie gut wir einander kannten", sagte sie im Interview mit RTL.

"Aber: Da ich weiß, dass man es nicht mehr rückgängig machen kann, freue ich mich dennoch über die neue Zusammenarbeit mit Daniel Hartwich. Dirk ist aber irgendwie immer da und zwar so, dass ich mit einem Schmunzeln weiter arbeiten kann, weil wir so viele schöne Stunden miteinander hatten", ergänzt Sonja.

Bereits Tage bevor die Dreharbeiten beginnen, reist Sonja Zietlow mit dem Team nach Australien. Die Moderatorin ist sich sicher, dass dann auch ein paar Tränen fließen werden und sie in Erinnerungen an Dirk Bach schwelgen wird.

Am 11. Januar ziehen schließlich 11 Prominente in das Dschungelcamp ein und Daniel Hartwich und Sonja Zietlow werden durch den Abend führen. Sonja ist sich sicher, dass der Dschungel mit Daniel sehr gut werden wird.


Teilen:
Geh auf die Seite von: