Von Nils Reschke 0
Das Leben der Lindsay L.

Drogen-Beichte von Lindsay Lohan: Mit Erbrochenem im Haar geschlafen

Alkoholsucht, Drogenprobleme, Entzugskliniken und Polizeigewahrsam: In Hollywood machte Lindsay Lohan in den vergangenen Wochen und Monaten meist mehr mit negativen Schlagzeilen für Furore als mit neuen Projekten.


Doch jetzt geht die 26-Jährige in die Offensive. Besser gesagt: Lindsay Lohan hat es schon Ende April getan und der Daily Mail ein ausführliches Interview gegeben, dass nun veröffentlicht wurde und in dem Lindsay Lohan Klartext spricht.

„Vier oder fünf Mal“ habe demnach Lindsay Lohan überhaupt nur Kokain genommen. „Ich fühlte mich zu aufgekratzt und unwohl“, erzählte sich der Daily Mail. Das sei in einem Zeitraum gewesen, in dem sie 20 bis 23 Jahre alt war. Anders sähe die Sache aber bei Kannabis und Ecstasy aus. „Viele Menschen probieren das in ihrer Zeit auf dem College aus“, verharmlost sie dieses Verhalten fast schon. Letztendlich werde ihr der Konsum dieser Drogen doch nur vorgeworfen, weil sie eben in der Öffentlichkeit stehe.

Lindsay Lohan will nicht, das Menschen schlecht über sie reden

Auch einen Aufenthalt in einer Reha-Klinik bestätigte Lindsay Lohan in diesem Interview. „Mache ich das nicht, werden die Leute weiter schlecht über mich reden“, tut es die Schauspielerin offensichtlich nicht für sich selbst, sondern nur für die Publicity. Und wie sieht es mit dem Alkohol aus? „Meinen ersten Drink habe ich mit 17 genommen. Mir ist furchtbar schlecht geworden. Zur Strafe hat meine Mutter mich mit Erbrochenem in den Haaren schlafen lassen.“ Diese eklige Maßnahme hat scheinbar nicht geholfen.


Teilen:
Geh auf die Seite von: