Von Sabine Podeszwa 0
Drew Barrymore mit Kinnbart?

Drew Barrymore: Schwangerschaft hatte unschöne Nebeneffekte

Drew Barrymore kann ein Liedchen davon sagen, was Hormone in der Schwangerschaft für Veränderungen am Körper mit sich bringen. Doch die Schauspielerin sieht es mit Humor und kann darüber lachen.


Drew Barrymore hat vor Kurzem ihr erstes Kind zur Welt gebracht und geht nun völlig in ihrer neuen Mutterrolle auf. Dabei kann sie sich noch sehr gut an die Schwangerschaft erinnern und an die seltsamen Nebenwirkungen, die diese manchmal aufgrund der Hormone mit sich bringt. Zwar hätte die Schauspieler (38) auch ganz schön zugenommen, doch um dieses Thema hätte sie sich nun wirklich keine Sorgen gemacht. Ihre überflüssigen Schwangerschaftspfunde wäre sie mittlerweile los und hätte jetzt wieder ihre alte Figur. Stattdessen fielen ihr aber einige andere Veränderungen unangenehm auf.

"Mir ist doch tatsächlich ein wundervoller kleiner Kinnbart gewachsen - und der war auch noch rötlich" wird Drew von Promiflash zitiert. "Außerdem bekam ich noch eine Hyperpigmentation auf meinen Wangen. Wenn ich damals auf eine einsame Insel hätte gehen müssen, wäre die eine Sache, die ich mitgenommen hätte, mein Concealer gewesen. Denn ohne dieses Produkt hätte ich diese Zeit nicht durchgestanden" verrät sie scherzend.

Drew Barrymore ist nun mal eine ganz normale Mutter, die in der Schwangerschaft mit denselben Problemen zu kämpfen hatte, wie tausende von anderen Schwangeren. Das sie drüber redet, macht sie eigentlich nur noch sympathischer.


Teilen:
Geh auf die Seite von: