Von Anja Dettner 0
Schreckliches Ende

Drama bei „Alles was zählt“: „Sylvie“ stirbt

Für die „Alles was zählt“-Fans war es der absolute Schock! Die Rolle „Sylvie“, verkörpert von Schauspielerin Solveig August, wird in den Folgen am 21.01 und 22.01 den Serientod sterben – aber wie kommt es zu dem großen Spektakel?

Spannung pur bei „Alles was zählt“! „Vanessa“ hat für „Christoph“ eine große Überraschung zu seiner Geburtstagsparty geplant: Sie hat seine Lieblingsband Ewing Oil engagiert. Nach dem Auftritt der Band taucht aber plötzlich ein ungebetener Gast auf: „Christophs“ baldige Ex-Frau „Sylvie“. Mit ihrer Anwesenheit kippt die ausgelassene und fröhliche Stimmung schlagartig, denn „Sylvie“ zieht aus ihrem Mantel eine Waffe hervor und richtet sie auf „Christoph“ und „Vanessa“. Offenbar kommt sie mit der geplanten Scheidung nicht zurecht und will ihren Racheplan ausüben. „Christoph“ versucht seine Ex-Frau zu besänftigen, doch dann passiert das Schlimmste: „Sylvie“ kommt ums Leben!

Der Charakter „Sylvie“

„Sylvie“ liebt den Luxus und war lange Zeit mit „Christoph“ verheiratet. Als „Sylvie“ herausfand, dass „Christoph“ sie mit „Vanessa“ betrügt, war sie am Boden zerstört. Aus Verzweiflung hat sie sich sogar die Pulsadern aufgeschnitten. „Sylvie“ versucht alles um ihre Liebe zu retten, doch das hat schlimme Konsequenzen.

Wie „Sylvie“ genau stirbt, erfahrt ihr heute Abend (21.01) und morgen Abend (22.01) um 19.05 Uhr bei RTL.

 
Quiz icon
Frage 1 von 8

"Alles was zählt"-Quiz Welche Sängerin singt den AWZ-Titelsong „Nie genug“?