Von Stephanie Neuberger 2
Das Ende naht

"Dr. House" wird eingestellt

Jahrelang hat Hugh Laurie als "Dr. House" die Fernsehzuschauer unterhalten. In der Rolle des exzentrischen und fiesen Arztes wurde der Schauspieler berühmt. Nun haben die Macher entschieden, die Serie einzustellen.


Wie der Fernsehsender FOX bestätigte, endet die Serie "Dr. House" nach der achten Staffel. Seit 2004 wird die Serie produziert, in der es um schwierige, medizinische Fälle geht, die von dem unfreundlichen und außergewöhnlichen Dr. House (Hugh Laurie) gelöst werden. Hugh Laurie gelang mit dieser Rolle der internationale Durchbruch. Doch nach vielen Jahren unterhaltsamer Serie ist das Ende nun abzusehen. In einem Statement, das Us Weekly veröffentlichte, erklärten die Macher mit großem Bedauern das Ende der Arztserie. “Nach langen Überlegungen haben die Produzenten von ‘Dr. House’ entschieden, dass die achte Staffel der Serie, die letzte sein sollte. Im April dieses Jahres werden sie 177 Folgen fertig gestellt haben – 175 mehr als man 2004 erwartet hätte.”

Fans in Deutschland haben Glück, da hier noch nicht die siebte Staffel komplett ausgestrahlt wurde. Daher werden die Zuschauer hierzulande noch länger in den Genuss von "Dr. House" kommen. Die Produzenten der Serie ließen ebenfalls verlauten, dass sie sich die Entscheidung nicht leicht gemacht haben und den Zuschauern für ihre Treue danken. “Die Entscheidung, die Show jetzt oder jemals zu beenden, ist schmerzhaft und riskiert, hunderte von engen Freundschaften, die sich über die letzten acht Jahre entwickelt haben, auseinander zu reißen – aber auch weil die Serie selbst eine große Quelle des Stolzes für jeden Beteiligten war.”

Dennoch ist das Ende der Serie beschlossene Sache. Wie die Serie endet, ist nicht bekannt und bleibt vorerst ein Geheimnis.


Teilen:
Geh auf die Seite von: