Von Katharina Sammer 0
Intimes Foto mit Töchterchen Myllena

Doutzen Kroes: Deshalb sind Still-Fotos skandalös

Topmodel Doutzen Kroes ist vor knapp einem Jahr zum zweiten Mal Mutter geworden. Bei Instagram teilte sie jetzt ein weiteres Foto, auf dem sie ihre kleine Tochter stillt und verteidigte ihre Entscheidung, in der Öffentlichkeit zu stillen.

Stillen gehört zum Muttersein dazu und sollte auch gezeigt werden – so sieht das zumindest Topmodel Doutzen Kroes (30). Schon vor einigen Wochen teilte die zweifache Mutter bei Instagram ein Foto, das sie beim Stillen ihrer Tochter Myllena (1) zeigt und schrieb: „Ich bin dafür zu stillen. Es ist einfach das Beste für dein Baby.“ Jetzt legte der ehemalige „Victoria’s Secret“-Engel mit einem zweiten Foto nach und erklärte die kritische Haltung vieler Menschen gegenüber öffentlichem Stillen mit einem Zitat der Feministin Iris Marion Young: „Brüste sind nur deshalb ein Skandal, weil sie die Grenzen zwischen dem Muttersein und der Sexualität verwischen.“

Vor allem in den USA werden Mütter, die ihre Babys in der Öffentlichkeit stillen, immer wieder scharf kritisiert. In Hollywood zeichnet sich jedoch längst ein anderer Trend ab: Auch Stars wie Olivia Wilde (31) ließen sich bereits beim Stillen ablichten und verteidigen ihre Entscheidung. „So fotografiert zu werden ist perfekt, denn jedes Foto, das meine Identität als Mutter nicht einfängt, ist nicht komplett. Stillen ist das Natürlichste der Welt“, so die Schauspielerin, die vor einem Jahr ihren ersten Sohn zur Welt brachte, gegenüber „Glamour“. 

Quiz icon
Frage 1 von 8

Hollywoods Baby-Namen Quiz Wie hat Vin Diesel seine Tochter (*2015) genannt?