Von Mark Read 0
Gratulation!

Dortmund im Freudentaumel: Der BVB ist wieder deutscher Meister

Es ist vollbracht! Seit dem gestrigen Abend steht Borussia Dortmund als deutscher Meister fest. Dem BVB gelang damit die Titelverteidigung und die Krönung einer absolut großartigen Saison.


Als es endlich vorbei war, als gegen 20:20 Uhr das Spiel zwischen Borussia Dortmund und Namensvetter Mönchengladbach abgepfiffen war und der BVB mit dem verdienten 2:0-Sieg als alter und neuer deutscher Meister feststand, da sprudelte es aus Jürgen Klopp nur noch so heraus: "Wie die Mannschaft das gemacht hat, das ist Wahnsinn, dafür gibt es keine Worte. Wenn es jemals einen verdienten Meister gab, dann sind wir das! Die Mannschaft hat einen außergewöhnlichen Charakter, das ist schon verrückt, was wir machen", verkündete der kultige Trainer, nachdem ihm seine Spieler die obligatorische Bierdusche verpasst hatten.

Fast noch stolzer war Mittelfeldspieler Kevin Großkreutz, der als gebürtiger Dortmunder nun schon den zweiten Meistertitel mit dem Verein seines Herzens feiern durfte: "Wir haben allen gezeigt, was diese Mannschaft ausmacht. Diesen Zusammenhalt im Team und mit den Fans gibt es in der Bundesliga nicht noch einmal. Wir sind einfach nur überglücklich", jubelte Großkreutz, der gestern verletzt passen musste.

Am Nachmittag hatte es der FC Bayern München noch einmal spannend gemacht. Mit einem Last-Minute-Sieg bei Werder Bremen, den Franck Ribéry in der 91. Minute sicherstellte, setzten die eigentlich schon abgeschlagenen Bayern die Dortmunder noch einmal ein bisschen unter Druck. Ein Remis gegen Gladbach im Abendspiel hätte nun nicht mehr genügt, um den Titel schon am 32. Spieltag unter Dach und Fach zu bringen. Doch der BVB ließ sich - wieder einmal - nicht das geringsten anmerken und spielte gegen Mönchengladbach den gewohnten Powerfussball. Völlig verdient gewann der haushoch überlegene Meister dank zweier Treffer von Ivan Perisic und Shinji Kagawa mit 2:0. Spätestens nach dem zweiten Tor durch den Japaner in der 59. Minute nahmen die Feierlichkeiten ihren Lauf.

Man weiß gar nicht, wo man eine Würdigung anfangen soll. Dortmund ist zum achten Mal deutscher Meister. Zum ersten Mal seit 1996 ist der große FC Bayern zwei Mal am Stück nicht auf dem deutschen Fußball-Thron. Damals übrigens ebenfalls dank dem BVB. Das junge Team von Jürgen Klopp hat nicht nur den besten Fußball der Bundesliga geboten, sondern mit einer unfassbaren Serie von 26 Spielen ohne Niederlage auch noch einen neuen Rekord aufgestellt. Die Schwächephase der Bayern nutzte der BVB kaltblütig aus und machte aus zwischenzeitlich sieben Punkten Rückstand acht Punkte Vorsprung.

Wie geht es nun weiter? Klar ist, dass die Borussia in der nächsten Saison nicht noch einmal die Rolle des Außenseiters einnehmen kann. Was bislang gut funktionierte, wird nun endgültig unglaubhaft. Dortmund wird seine Truppe im großen und ganzen zusammenhalten können und durch Jungstar Marco Reus noch einmal kräftig verstärken. Nun geht der BVB auf jeden Fall als großer Favorit in die kommende Bundesliga-Saison - und muss auch in der Champions League beweisen, was in ihm steckt.


Teilen:
Geh auf die Seite von: