Von Nils Reschke 0
Golden Globes 2013

Doppelsieg für Österreich: Waltz und Haneke siegen wie 2010

Duplizität der Ereignisse: Nach 2010 haben die Österreicher Christoph Waltz und Michael Haneke zum zweiten Mal einen Golden Globe Award gewonnen. Waltz für seine Nebenrolle in „Django Unchained“, Haneke für sein Drama „Liebe“.


Die Zusammenarbeit mit Kult-Regisseur Quentin Tarantino hat sich für den deutsch-österreichischen Schauspieler Christoph Waltz mal wieder gelohnt. 2010 gewann Waltz für seine Nebenrolle als SS-Standartenführers Hans Landa in „Inglourious Basterds“ den Golden Globe Award, später dann auch den Oscar. Drei Jahre später stand der gebürtige Wiener wieder bei den Preisverleihungen in Beverly Hills oben auf der Bühne.

Dieses Mal bekam Christoph Waltz den Golden Globe Award für seine Nebenrolle als Dr. Schultz im Tarantino-Film „Django Unchained“. Sichtlich sprachlos nahm er dann auch den Preis in Los Angeles entgegen: „Lasst mich erst mal Luft schnappen“, konnte er sein Glück kaum fassen.

Sein Regisseur Quentin Tarantino ging zwar nicht leer aus, gewann den Golden Globe Award 2013 allerdings nicht in den Kategorien „Bestes Filmdrama“ und „Beste Regie“. Der Kult-Regisseur musste sich mit einem goldenen Globus für das beste Drehbuch zufrieden geben, womit die Jury zumindest einen Kompromiss gefunden hatte. Enttäuscht sein dürfte auch Steven Spielberg mit seinem Drama „Lincoln“.

Denn „Argo“ stahl ihm die Show. Ben Affleck bekam den begehrten Golden Globe Award 2013 als bester Regisseur, das Drama selbst siegte gegen „Lincoln“ in der Kategorie „Bestes Filmdrama“. Zumindest für Daniel Day-Lewis endete die Nacht der Golden Globes nicht trostlos: Der Schauspieler aus „Lincoln“ wurde als bester Darsteller in einem Drama geehrt.

Doch noch einmal zurück zu Christoph Waltz – und damit zu seinem Landsmann, dem Österreicher Michael Haneke. Der holte mit dem Drama „Liebe“ den Golden Globe Award 2013 in der Kategorie „Bester fremdsprachiger Film“. Der in München geborene Filmemacher wurde in der Vergangenheit schon mehrfach ausgezeichnet. Zu seinen bekanntesten Werken zählen „Die Klavierspielerin“, „Cache“ und „Das weiße Band“. Für letzteren hatte Haneke 2010 – wie eben auch Christoph Waltz – schon den Golden Globe Award gewonnen.


Teilen:
Geh auf die Seite von: