Von Nils Reschke 0
Nach „Der Minister“

Doku-Drama „Affäre Wulff“ wird im Dezember gesendet

Nach Guttenberg jetzt Wulff: Produzent Nico Hofmann will die „Affäre Wulff“ verfilmen. Dieses Mal aber nicht als Satire, sondern als Doku-Drama mit Krimi-Elementen.


Nico Hofmann musste einige Klinken putzen, ja fast schon hausieren gehen, damit er seine politische Satire „Der Minister“ an den Mann, beziehungsweise an den Sender bringen konnte. Zunächst wollte die Parodie über die Geschehnisse im Fall Guttenberg nämlich niemand so recht haben. Dann griff aber doch der Privatsender Sat.1 zu – und freute sich über eine tolle Quote. Die bissige Satire kam gut an beim TV-Publikum. Das nächste Werk von Nico Hofmann steht schon in den Startlöchern. Dieses Mal will er sich dem Thema Wulff nähern – allerdings nicht auf ironische Art und Weise.

Die „Affäre Wulff“ ist als Doku-Drama geplant, dessen Dreharbeiten im Herbst beginnen sollen. Im Dezember ist dann die Ausstrahlung geplant. Wieder hat sich Sat.1 die Rechte gesichert. Das Doku-Drama soll sich dabei dem gleichnamigen Buch der Journalisten Martin Heidemanns und Nikolaus Harbusch annehmen und die Geschichte des ehemaligen Bundespräsidenten erzählen, der nach vielen Ungereimtheiten schließlich am 17. Februar vergangenen Jahres von seinem Amt zurückgetreten war. Wer die beiden Hauptdarsteller spielen wird, steht aktuell noch nicht fest. Doch offenbar hat Produzent Nico Hofmann einige Favoriten.

Wie durchsickerte, soll Kai Wiesinger als heißer Kandidat für die Rolle von Christian Wulff gelten. Anja Kling soll seine Gattin Bettina spielen. Das Drehbuch liegt bereits in weiten Zügen vor und solle sich wie ein Krimi lesen, wie Nico Hofmann bereits der Bild-Zeitung verriet. Das hätte letztendlich auch der Ausschlag dafür gegeben, aus der „Affäre Wulff“ keine neue Satire zu machen. Wenngleich: Auch das hätte sicherlich amüsant werden können. Denn einige Steilvorlagen lieferten die Protagonisten ja, die durchaus auch ironisch hätten verwertet werden können.


Teilen:
Geh auf die Seite von: