Von Mark Read 0
Equipment geraubt

DJ Ötzi: Ein Videodreh zum Vergessen

Offenbar ist DJ Ötzi auch außerhalb des deutschsprachigen Raum bekannt. Der beliebte österreichische Schlagersänger wurde beim Videodreh in den USA beklaut.


Miami, das klingt nach Palmen, Meer, Strand und Sonnenschein. Aber nicht unbedingt nach Einbruch und Diebstahl. Blöderweise ist DJ Ötzi aber genau das passiert, als er sich zu einem Videodreh in der Metropole in Florida aufhielt.

Der 40-jährige Entertainer, der mit bürgerlichem Namen Gerry Friedle heißt, weilte in Miami, um mit dem Country-Duo "Bellamy Brothers" einen Videoclip zu drehen. Als sich das Team in der Mittagspause befand, brach ein unbekannter Einbrecher den Wagen des Produktionsteams auf und entwendete fast das gesamte Equipment der Filmcrew. Das schlug natürlich auf die Stimmung.

"Abgesehen davon, dass wir das alles nie wieder zurückbekommen, hat uns das Ganze zeitlich echt sehr weit zurückgeworfen. Gerry ist auch gleich danach durch die Straßen gelaufen und hat überall geschaut, ob er irgendwo Teile der Ausrüstung findet. Aber das hat alles nichts geholfen", erzählte der Manager des Schlagerstars der österreichischen Zeitung "heute".

Auch eine Anzeige bei der Polizei in Miami brachte bislang keinen Erfolg. Immerhin konnten die geplanten Videoclips trotz der widrigen Umstände fertig gestellt werden - dann wohl mit geliehenem Equipment.


Teilen:
Geh auf die Seite von: