Von Nils Reschke 1
Harald Schmidt Show

„Dirty Harry“ Harald Schmidt gibt es auf Sky bis zum Jahresende kostenlos

Seine Fans nennen ihn einfach nur „Dirty Harry“ in Anlehnung an seinen bissigen, bisweilen unter der Gürtellinie platzierten Humor. Lange gedulden müssen sich die Freunde der „Harald Schmidt Show“ nun aber nicht mehr.


Harald Schmidt geht am 4. September wieder auf Sendung. Und zwar jeweils Dienstag bis Donnerstag um exakt 22.15 Uhr auf Sky Hits sowie dem gleichnamigen HD-Kanal. Wer den Anfang verpassen sollte, der wird auch noch um 23 Uhr auf Sky Atlantic HD mit der „Harald Schmidt Show“ beliefert. Und falls jetzt so mancher abwinken möchte, weil er kein Abo für den Bezahl-Sender hat, so sei diesen Leuten gesagt: Sky hat noch ein As im Ärmel.

Denn bis zum Jahresende muss wirklich niemand auf die Gags des 54-jährigen Entertainers verzichten. Denn Sky schaltet die „Harald Schmidt Show“ für alle Sky-Zuschauer frei – also auch für die ohne Sky Atlantic. Ein toller Service, um die Werbetrommel zu rühren, denn immerhin kommen so drei Millionen Zuschauer in den Genuss der Show. Selbige wird derzeit schon aktuell durch die Kampagne „Wo ist Harald Schmidt?“ unterstützt. Im neusten Clip findet sich „Dirty Harry“ im Keller einer Metal-Band wieder. Andre Epperlein, der Sänger der Trash-Metal-Band „Hokum“ zeigt Schmidt dabei, wie es sich vortrefflich brüllen lässt. Weitere Clips zur Kampagne sollen noch folgen, bis die „Harald Schmidt Show“ dann am 4. September endlich auf Sendung geht.

Wieder auf Sendung, muss man sagen. Erstmals flimmerte Harald Schmidt mit seiner Late-Show nämlich bereits am 5. Dezember 1995 auf Sat.1 über die Mattscheibe. Was waren das für Zeiten! Damals gab es sogar Folgen am Samstagabend – und diese dann sogar komplett live und nicht als Aufzeichnung serviert. Im Dezember 2003 war dann aber Schluss. Offiziell hieß es, Harald Schmidt wolle eine kreative Pause einlegen. Diese war schließlich ziemlich genau ein Jahr später beendet: Einen Tag vor Heiligabend startete Harald Schmidt 2004 in der ARD durch, bekam 2007 Oliver Pocher mit ins Studio gesetzt, ehe im September 2009 Schluss mit lustig war. Seit September 2011 war Schmidt dann wieder bei Sat.1 zu sehen, bis Mai diesen Jahres. Die Quoten stimmten nicht mehr, bei Sky gibt es einen nächsten Anlauf.


Teilen:
Geh auf die Seite von: