Von Nils Reschke 0
Play-offs in der NBA

Dirk Nowitzki steht mit den Dallas Mavericks vor dem Aus

Die Play-offs in der NBA haben gerade eben erst begonnen, doch für den Champion könnten sie bereits vorzeitig zur Endstation werden. Denn Dirk Nowitzki steht mit den Dallas Mavericks kurz vor dem Aus. Nach der dritten Niederlage fehlt nun Gegner Oklahoma City Thunder nur noch ein einziger Sieg im Conference-Viertelfinale.


2011 – was war das für ein Jahr für Dirk Nowitzki. Der Basketballer, der 1998 auszog, um in der US-amerikanischen Profiliga NBA sein Glück zu versuchen, stand auf dem Gipfel des sportlichen Erfolgs. Mit den Dallas Mavericks holte der gebürtige Würzburger 2011 endlich den Titel. Als erster Deutscher überhaupt gewann Nowitzki die NBA Finals. Doch damit nicht genug: Dirk Nowitzki wurde zudem als wertvollster Spieler der Finals mit dem MVP Award ausgezeichnet. In Deutschland gelang ihm dann Ende des Jahres der nächste Husarenstreich: Als erster Mannschaftssportler überhaupt wurde Dirk Nowitzki zum „Sportler des Jahres“ in seinem Heimatland geehrt.

Doch im Sport liegen Sieg und Niederlage oft sehr nah beieinander. Da nützt es wenig, wenn so namhafte Spieler wie Magic Johnson ihn als „einen der größten Basketballer aller Zeiten“ adeln. Seine Körbe wirft der Würzburger nach wie vor – nur steht der amtierende Champion schon in der ersten Runde der Play-offs vor dem K.o. Die Dallas Mavericks verloren nämlich in der Nacht auf Freitag ihr Heimspiel gegen das Team von Oklahoma City Thunder mit 79:95. Das ist besonders bitter, gingen doch schon die ersten zwei Vergleiche in Oklahoma daneben. Das erste Viertelfinale hatten die Hausherren noch knapp mit 99:98 siegreich bestritten. Im zweiten Match der Play-offs gewann Oklahoma dann ebenfalls knapp mit 102:99.

Obwohl Dirk Nowitzki im dritten Match mit 17 Punkten bester Werfer der Dallas Mavericks war, reichte es nun beim dritten Anlauf wieder nicht für die „Mavs“. Somit steht es 3:0, fehlt Oklahoma City Thunder nur noch ein Sieg zum Weiterkommen. Noch nie in der Geschichte der NBA ist es zuvor einem Team gelungen, trotz eines 0:3-Rückstands noch in die nächste Runde einzuziehen. Geht das also schief, dann sind die Dallas Mavericks nach Miami Heat 2007 der zweite Champion, der schon im Viertelfinale der Play-offs die Segel streichen muss. Am Samstag zählt also nur noch ein Sieg für Nowitzki und Co.


Teilen:
Geh auf die Seite von: