Von Mark Read 0
Nowitzki mit Politik-Größen

Dirk Nowitzki: Geburtstagsessen mit Merkel und Obama

Was für eine Ehre für Dirk Nowitzki! Deutschlands bekanntester und erfolgreichster Basketballer weilte an seinem gestrigen 35. Geburtstag in Berlin. Dort lauschte er nicht nur der Rede von US-Präsident Barack Obama, sondern speiste auch mit ihm und der Bundeskanzlerin.


Er gewann als erster Deutscher den Titel in der NBA und ist in Amerika eines der größten Sport-Idole: Dirk Nowitzki zählt zweifellos zu Deutschlands besten Export-Artikeln. So hat er sich die Ehre zu dem 35. Geburtstag redlich verdient. Er durfte diesen nämlich gestern mit Bundeskanzlerin Angela Merkel und US-Präsident Barack Obama verbringen.

Obama weilte ja bekanntlich die letzten beiden Tage in Berlin, wo er gestern eine heiß erwartete Rede vor dem Brandenburger Tor hielt. Auch hier war Nowitzki zu Gast und schoss mit seinem Handy reichlich Fotos. Anschließend speiste er mit der Kanzlerin, dem Präsidenten und anderen Würdenträgern im Schloss Charlottenburg.

Für Nowitzki, der sich wegen des 70. Geburtstags seines Vaters momentan in Deutschland aufhält, war es übrigens nicht die erste Begegnung mit Barack Obama. Bereits 2011, nach dem Gewinn der NBA-Meisterschaft mit den Dallas Mavericks wurde er mit seinen Teamkollegen im Weißen Haus empfangen. Damals überreichte er dem Präsidenten, der ein begeisterter Basketball-Fan ist, ein Trikot. Man kennt und schätzt sich also.

Für "Dirkules" steht auf seinem Heimatbesuch übrigens noch ein Benefiz-Fußballspiel an. Am Sonntag wird er dieses zusammen mit Bayern-Torwart Manuel Neuer ausrichten.


Teilen:
Geh auf die Seite von: