Von Sabine Podeszwa 0
Jetzt redet Mama

Dina Lohan schreibt Memoiren!

Dina Lohan sucht eine weitere Möglichkeit aus ihrer Tochter Lindsay Kapital zu schlagen und veröffentlicht ein Buch. Angeblich handelt es sich dabei um ihre Memoiren. In Wirklichkeit wird es wohl eher ein Buch über Lindsays Leben sein.


Mit Hilfe eines Ghostwriters hat Lindsay Lohans Mutter ihre Memoiren geschrieben. Dass es darin hauptsächlich um das Leben ihrer ältesten Tochter geht, kann sich fast jeder denken. Entgegen den Erwartungen, konzentriert sie sich jedoch nicht auf die schillernden und aufregenden Seiten des Berühmtseins sondern thematisiert die Probleme ihrer Tochter in Form von Drogensucht und ständigen Konflikten mit dem Gesetz. Ob das Eine nun besser ist als das Andere, sei mal dahingestellt.

"Ich machte ihre Freunde, ihre Karriere und ihre Berater für ihren neuen Lebensstil und das exzessive Feiern verantwortlich. Alkohol, Drogen nehmen und Verantwortungslosigkeit wurden zu Lindsays neuem Allltag und mich machte diese Tatsache innerlich kaputt" schreibt sie in dem Buch.

Jedoch sieht sie ein, dass sie nicht ganz unschuldig an dem Weg ist, den Lindsay gegangen ist. Bereits im Teenageralter zog Lindsay nach Hollywood, um weiter an ihrer Karriere zu arbeiten. Dina blieb mit ihren anderen beiden Kindern zuhause in New York. Lindsay bekam in Hollywood lediglich eine Betreuerin zur Seite gestellt. Dass man als Teenager in Hollywood schnell auf die schiefe Bahn gerät, ist kaum verwunderlich. Vor allem wenn die eigene Familie tausende von Kilometern weit weg ist.

"Wie hätte ich meiner Tochter ihren größten Traum verwehren können? Wie hätte ich sie davon abhalten können, Schauspielerin zu werden? Also hörte ich auf andere und schickte Lindsay mit ein bisschen Gepäck und einer Aufsichtsperson nach Hollywood" sagt Dina Lohan rechtfertigend.

Von dem Buch erhofft sich Dina natürlich eine gute Einnahmequelle. Dass sie diese auf dem Rücken ihrer Tochter aufbaut, scheint sie mal wieder nicht zu bedenken.


Teilen:
Geh auf die Seite von: