Von Manuela Hans 0
Absage als „007“-Schauspieler

Diese Stars haben die Rolle des „James Bond“ abgelehnt

Daniel Craig bekam die "Bond"-Rolle, Cavill wurde dann "Superman"

Daniel Craig bekam die "Bond"-Rolle, Cavill wurde "Superman"

(© AGD/Zuma Press / imago)

Die Filme rund um den Geheimagenten „James Bond“ gehören nicht nur zu den beliebtesten Filmen aller Zeiten, sie machten vor allem die „007“-Darsteller berühmt. Aktuell wird man in „Spectre“ ein weiteres Mal Daniel Craig in dieser Rolle sehen. Doch es gibt auch Schauspieler, die die Rolle des „James Bond“ ablehnten.

                                                                                                                                Anzeige

Kaum zu glauben, doch es gibt Schauspieler, die nicht in die Rolle des „James Bond“ schlüpfen wollten. Andere hingegen waren dafür vorgesehen, bekamen die Rolle jedoch letztendlich doch nicht. Wer sich darunter befindet, erfahrt ihr hier bei „Promipool“. Bei Sky dagegen könnt ihr noch einmal alle bisherigen „Bond“-Darsteller sehen. Der Sender zeigt nämlich noch bis Dezember alle 23 bisherigen „Bond“-Filme und verkürzt somit die Wartezeit bis zum Kinostart von „Spectre“ am 5. November 2015.

Sean Connery (85) gehört zu den beliebtesten „007“-Darstellern, doch war er damals nicht der einzige, der für die Rolle angedacht war. Unter anderem wollten die Macher des Filmes Richard Burton (†58) für drei Teile haben. Doch dieser lehnte jedes Mal ab, da in seinen Augen das Konzept noch neu und ungetestet war und die Macher ihm nicht die Summe zahlen wollten, die er verlangte.

„James Bond“ muss Brite sein

1987 übernahm dann Timothy Dalton (71) die Rolle des Geheimagenten. Dieser musste sich gegen zahlreiche weitere Anwärter durchsetzen. Einer davon war Mel Gibson (59). Gibson wurde jedoch von dem Produzent abgelehnt, da er kein Brite war. Auch Clint Eastwood (85) und Burt Reynolds (79) waren angeblich in der engeren Auswahl.

Darsteller-Wechsel nach „Spectre“

Daniel Craig (47), der „James Bond“ in „Spectre“ ein letztes Mal verkörpern wird, musste sich 2006 gegen zahlreiche gute Schauspieler durchsetzen. Neben Rupert Friend (34) und Alex O'Loughlin (39) bekam auch Henry Cavill (32) keine Chance, um den Geheimagenten zu verkörpern. Letzterer war den Machern des Filmes jedoch zu jung. Nach dem Daniel Craig kein weiteres Mal „007“ spielen wird, werden sich die Produzenten bestimmt bald auf die Suche nach einem neuen Darsteller machen. Man kann demnach gespannt sein, welcher Schauspieler als nächstes als „James Bond“ auf den Leinwänden zu sehen sein wird. Im Gespräch sind angeblich Damian Lewis (44) und Idris Elba (43).

Quiz icon
Frage 1 von 12

"James Bond" Quiz Welcher Schauspieler spielte den ersten "James Bond"?