Von Mark Read 0

Die zwei Gesichter der Megan Fox


Megan Fox, 23, bisher bekannt als laszive Sexbombe, ist auf dem Weg zu einem Imagewandel. Bisher hörte man die Hollywood Schönheit stets über ihre Affairen plaudern. Nach eigenen Aussagen hatte sie sogar eine Affaire mit einer Stripperin. Megan selbst tönte, sie hätte eine Libido einer Teenagerin und sehe einen großen Vorteil darin, eine Vagina zu haben.

Neuerdings aber zeigt sich Megan Fox von einer ungewöhnlich mütterlichen Seite. Das "W Magazine" zitiert die Brünette: "Es war schon immer mein Wunsch, eigene Kinder zu haben". Sie könne ihren Kindern ein schönes Zuhause und ein harmonisches Umfeld bieten. Niemand würde ihr glauben, dass sie sich nach der großen Liebe und sogar nach einer eigenen Familie sehnen würde. Wird da nicht deutlich ein Imagewandel angestrebt, so wie einst von Angelina Jolie?

Megan Fox lebt mittlerweile in Los Angeles zusammen mit ihrem Freund Austin Green, 36, und dessen Sohn Kassian, 7.

An Erfahrung im Umgang mit Kindern dürfte es der einstigen Sexbombe ja dann wahrlich nicht fehlen. Wir werden sehen, wie lange dieser Sinneswandel oder Imagewandel anhält. Aber warum nicht? Megan ist noch jung genug, um nicht auf das Glück eigener Kinder verzichten zu müssen. Es könnte natürlich aber auch sein, dass ihr momentanes Image, das sie in der Öffentlichkeit trägt, ihr persönlich nicht mehr gefällt. Oder ist Megan einfach nur auf dem Weg erwachsen zu werden?


Teilen:
Geh auf die Seite von: