Von Nils Reschke 1
Talkshow-Umfrage

Die wenigsten vermissen Reinhold Beckmann und Markus Lanz

Ihre Jobs: Plaudertaschen im deutschen Fernsehsehen. Unverwechselbares Kennzeichen: Die Talk-Shows tragen in den meisten Fällen gleich ihren Namen. Ergebnis bei einer Untersuchung: Vermisst werden sie eigentlich beim deutschen Fernsehzuschauer so gut wie gar nicht. Doch schon bald kehren sie alle auf die Mattscheibe zurück.


Ob nun Günther Jauch, Anne Will oder Reinhold Beckmann in der ARD oder Markus Lanz und Maybritt Illner im ZDF – Sommerzeit bedeutet auch Urlaubszeit, weswegen sich die Talkmaster in deutschen Landen auch in die Sommerpause verabschiedet haben. Offenbar wurden sie alle aber alles andere als schmerzlich vermisst, was jetzt eine Umfrage von TNS Emnid ans Tageslicht brachte. Der Focus hatte das Voting in Auftrag gegeben, und heraus kam dabei erstaunliches: Fast die Hälfte aller Fernsehzuschauer, nämlich 45 Prozent der Befragten, können auch sehr gut ohne die tägliche Dosis an TV-Talk auskommen.

Wie es bei solch einer Umfrage üblich ist, gibt es natürlich auch Gewinner und Verlierer. Zu ersteren darf sich Günther Jauch zählen, der in der ARD jeden Sonntagabend bei seiner gleichnamigen Talkshow durch das Programm führt. Rund ein Drittel der befragten Personen haben Jauch in der Sommerpause vermisst. Das sind im Vergleich zu den Kollegen noch traumhafte Quoten für Günther Jauch. Auch wenn nicht danach gefragt wurde, lag es womöglich auch daran, dass die TV-Zuschauer mit Jauch in der Sommerpause indirekt auch ein Fehlen seiner Quizsendung „Wer wird Millionär“ auf RTL assoziieren. So oder so: „Günther Jauch“ schneidet noch am besten ab, gefolgt von ARD-Kollege Plasberg und seinem Format „Hart aber fair“, das immerhin noch 25 Prozent vermissten.

Besonders bitter fielen die Umfrage-Ergebnisse übrigens bei Reinhold Beckmann aus. Der ARD-Talker lag bei nur zehn Prozent, und das, obwohl seine Talkshow ebenfalls nur ein Mal pro Woche ausgestrahlt wird. „Beckmann“ scheint aber seinen Reiz verloren zu haben. Schwache Ergebnisse erzielte auch Markus Lanz, der im Oktober erstmals „Wetten, dass..?“ moderieren wird. Seinen Talk zu später Stunden im ZDF, der in der Regel jeden Dienstag bis Donnerstag gesendet wird, inklusive einer Kochshow am Freitagabend, vermissten nur 13 Prozent der Befragten. Vermutlich eben, weil „Lanz“ eben fast täglich Talkshow-Häppchen serviert. Harte Zeiten also für die Herren und Damen Talkmaster, auf die die Mehrheit des deutschen TV-Publikums offenbar ganz verzichten könnte.


Teilen:
Geh auf die Seite von: