Von Nils Reschke 0
Dschungelcamp 2013

Die siebte Dschungelprüfung: Fluchzeuge

Ich weiß ja nicht, wie es euch da draußen geht. Aber wenn Georgina Fleur alias die Bachelor-Torte so weitermacht, dann hat sie sogar noch beste Karten, am Ende den Busch als Dschungel-Königin zu verlassen. Wer hätte das an den ersten ein, zwei Tagen gedacht?


Beginnen wir ausnahmsweise einmal mit der achten Dschungelprüfung, die es heute Abend zu sehen gibt und die da lautet: „Bed & Breakfast“. Denn selbige ist eine ganz besondere. Vergesst Sarah Dingens, die neue Weltrekordhalterin heißt Georgina! Zum siebten Mal in Serie wählten sie die TV-Zuschauer nun schon zu einer Prüfung, Sarah Dingens musste seinerzeit „nur“ sechs Mal hintereinander ran. Ein Erfolg für die Ewigkeit. Jetzt kann die Bachelor-Schnitte noch einen weiteren Rekord abräumen: Insgesamt neun Mal wurde Desiree Nick nämlich in die Prüfungen gesandt – allerdings nicht hintereinander.

So langsam aber sicher avanciert Georgina jedenfalls zur echten Busch-Heldin. In schwindelerregenden Höhen turnte sie zwischen den Flugzeugen hin und her und sammelte am Ende acht volle Sterne – und das, obwohl sie dieses Mal sogar ganz alleine ran musste und ihr niemand auf die Füßchen trat.

Was ist denn da los? „Ich hab vor gar nichts mehr Angst“, gab des Bachelors Nicht-Auserwählte anschließend selbstbewusst zu Protokoll. Warum auch? Wer im Camp HB-Männchen Silva, Superbrain Joey und den knatternden Klaus ertragen muss, für den es schlimmer eigentlich doch gar nicht mehr kommen. Die paar Maden und Kakerlaken sind dann schon fast so etwas wie die besten Freunde.

Knackpunkt war vermutlich die Ekelprüfung von Georgina und Oliva Jones, in der Tante Olivia der Bachelor-Schnitte immer wieder Mut zusprach und sie offenbar auch davon überzeugen konnte, dass alles doch gar nicht so schlimm sei.

Okay, ganz ohne Hysterie geht es bei Georgina eben nicht. Aber sie bessert sich – und beweist Humor. Zurück im Camp führt sie alle erst einmal an der Nase herum. Null Sterne habe sie eingesammelt. Warum? Weil ihr hier alles gehörig auf den Keks gehe und weil jeder über sie lästere. Und überhaupt.

Für diese Menschen habe sie null Sterne geholt. „Und für alle anderen sind es acht“, lüftete Georgina dann das süße Geheimnis. Da fiel so manchem die Kinnlade Runde. Oder wie Silva es formulieren würde: „Alles ist besser als Null.“ Woher der das eigentlich weiß?

Alle Infos zu „Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!“ im Special bei RTL.de.


Teilen:
Geh auf die Seite von: