Von Kati Pierson 4
Bilder vom Open Air

Die Schlager des Sommers mit Beatrice Egli & Andreas Gabalier

Es war wohl die heißeste Open Air Party des Sommers. Auf dem Wasserschloss Klaffenbach lud Bernhard Brink zu einem Gipfeltreffen der Stars ein. Der MDR war mit dabei und zeigte die Highlights gestern Abend.

Andreas Gabalier

Andreas Gabalier

(© Getty Images)
Beatrice Egli hat deutlich abgenommen

Beatrice Egli hat deutlich abgenommen

(© Getty Images)

Das wunderschöne Wasserschloss Klaffenbach war Austragungsort des wohl größten Gipfentreffen der deutschen Schlagerstars. Charmant und sympathisch führte Bernhard Brink durch den Abend. Gleich zu Beginn fragte Bernhard Brink die Zuschauer "Wie weit willst Du gehn?". Die Highlights zeigte gestern Abend der MDR.

Beatrice Egli, Jürgen Drews, Fanatsy, Jan Smit, Ewig legen vor

Beatrice Egli hatte ihre Sommer-Hits "Mein Herz" und "Jetzt und hier für immer" dabei. Jürgen Drews suchte im Kornfeld die "Kornblumen" und präsentierte ein Medley seiner größten Hits. Fantasy kommunizierte per "Flaschenpost".

Jan Smit versprach "Ich bin da". Janette Biedermann singt jetzt in der Band "Ewig" und auf deutsch. Die Titel "Wir sind ewig" und "Unser Himmel steht still" begeisterten die Zuschauer.

Im Mittelteil mit Olaf, Freudenberg & Lais, Wolkenfrei, G.G. Anderson, Linda Hesse

"Der letzte Flipper" - Olaf Malolepski tanzte in "Alegria" mit Maria und lies in einem Medley noch einmal die Flippers-Zeiten aufleben.

Freudenberg & Lais erinnerten mit einem Medley an ihr Erfolgsalbum "Ungeteilt" und kündigten mit "Spuren von uns" das neue Album an. Die Newcomer von Wolkenfrei träumten von "Jeans, T-Shirt und Freiheit".

G.G. Anderson heizte mit einem Hit-Medley und dem neuen Titel "Küss mich in den Himmel" den Zuschauern ein. Eine punktgenaue Landung legte Linda Hesse mit den Titeln "Ich bin ja kein Mann" und "Komm bitte nicht" hin.

Krönender Abschluss mit Bernhard Brink, Allessa, Nicole, Uta Bresan, DJ Ötzi, Laura Wilde, Ilka Wolf und Andreas Gabalier

Bernhard Brink fand "Kein anderes Wort für immer". Nicole gab im Sitzen und Gips am Fuß ihr Bestes bei einem Hit-Medley und "Alles nur für Dich".

Die Musik von Uta Bresan ist "zeitlos". DJ Ötzi schwärmte von seiner Heimat "Tirol"und schlug mit "Und wenn das Schicksal es will" ruhigere Töne an. Laura Wildes Herz versteht spanisch. "Du sollst es sein" für Ilka Wolf.

Bevor der VolksRock'n'Roller Andreas Gabalier dann die Bühne übernahm, sang der Gastgeber noch mit Allessa seinen neuen Erfolgssong "Te ne vai".

Wieso kommt dieser Mann an der Seite von schönen Frauen erst richtig zur Geltung? Aber dann war die Bühne frei für den Lederhosenjodler und seine "Zuckerpuppen", ein Medley, seinen ersten Hit "So liab hab i Di" und den Sommerhit "Pack die Badehose ein"


Teilen:
Geh auf die Seite von: