Von Mark Read 0
Zum 50. Jubiläum

Die Rolling Stones: Zweites Livekonzert mit alten Hits und jungen Gaststars

Nach dem großen Live-Comeback am vergangenen Sonntag spielten die Rolling Stones gestern in London ihr zweites Live-Konzert zum 50. Bandjubiläum und dem Best-Of-Album "GRRR!". Wie gehabt präsentierten die alten Helden viele Hits und einige bekannte Gäste auf der Bühne.


Die Feierlichkeiten zum unglaublichen 50. Bandjubiläum der Rolling Stones gehen weiter. Das vor kurzem erschienene Best-Of-Album "GRRR!", das die größten Hits der britischen Kult-Rocker aus fünf Jahrzehnten umfasst, ging sofort auf Platz eins der deutschen Albumcharts und wurde mittlerweile mit Gold für mehr als 100.000 Verkäufe ausgezeichnet.

Zudem gaben die Stones am vergangenen Sonntag ihr Live-Comeback in der O2-Arena in London. Das erste Livekonzert nach mehrjähriger Pause wurde heiß ersehnt und gebührend gefeiert. Gestern lieferten Mick Jagger, Keith Richards, Charlie Watts und Ron Wood den zweiten Auftritt in London ab, dem im Dezember drei weitere Konzerte in den USA folgen werden.

Wie beim Live-Comeback war auch gestern wieder Gründungsmitglied Bill Wyman als Gast-Bassist bei "It's Only Rock'n'Roll" und "Honky Tonk Women" dabei. Zudem begrüßten die Stones viele Gaststars, etwa Gitarrenlegende Eric Clapton, der sich bei "Champagne and Reefer" ein Solo-Duell mit Keith Richards lieferte. Oder aber die bezaubernde Florence Welch von "Florence + The Machine", die bei "Gimme Shelter" den weiblichen Gesangspart übernehm. Am Sonntag hatte noch Mary J. Blige diese Ehre gehabt.

Neben den unzähligen bekannten Hits aus der Frühphase der Band wie etwa "I Wanna Be Your Man", "Paint it Black" oder dem unzerstörbaren "Sympathy for the Devil" wurden natürlich auch wieder die beiden neuen Songs "Doom and Gloom" und "One More Shot" gespielt. Beide sind auf "GRRR!" zu finden und stellen die ersten gemeinsamen Studioaufnahmen der Rolling Stones seit sieben Jahren dar.

Im Gegensatz zum Auftritt am Sonntag wurde diesmal auch "(I Can't Get No) Satisfaction" gespielt, nämlich als allerletzte Zugabe. Klar, dass das Publikum in London hier komplett ausrastete.

Auch im 50. Bandjahr ist die Truppe einfach nicht kaputtzukriegen. Mick Jagger turnt auch mit fast 70 Jahren noch unglaublich munter auf der Bühne herum, auch dem Rest der Band scheint der Zahn der Zeit nichts anhaben zu können. Wenn die Rolling Stones diese Energie in ein weiteres Album und eine weitere Tour hinüberretten können, können wir mit Sicherheit noch weitere Jubiläen mit den Rock-Legenden feiern.

Diese Songs haben die Stones in London gespielt:

'Get Off My Cloud'/'I Wanna Be Your Man'/'This Could Be The Last Time'/'Paint It Black'/'Gimme Shelter'/'Lady Jane'/'Champagne And Reefer'/'Live With Me'/'Miss You'/'One More Shot'/'Doom And Gloom'/'Honky Tonk Woman'/'Before They Make Me Run'/'Happy'/'Midnight Rambler'/'Start Me Up'/'Tumbling Dice'/'Brown Sugar'/'Sympathy For The Devil/'You Can't Always Get What You Want'/'Satisfaction'


Teilen:
Geh auf die Seite von: