Von Mark Read 0
Affenstark

Die Rolling Stones springen mit lautem "Grrr!" auf Platz eins

Das Jubiläumsjahr der Rolling Stones steuert seinem Höhepunkt entgegen. 50 Jahre hat die Kult-Rockband mittlerweile auf dem Buckel, und die anlässlich dieses unglaublichen Jubiläums veröffentlichte Best-Of-Scheibe "Grrr!" springt standesgemäß auf Platz eins der Charts.


50 Jahre Rolling Stones, das bedeutet 50 Jahre voller Geschichten, voller Exzesse und natürlich voller großartiger Songs. Die alten Haudegen um Mick Jagger und Keith Richards haben anlässlich ihres unglaublichen Jubiläums vor kurzem ein neues Best-Of-Album namens "Grrr!" auf den Markt gebracht. Die Compilation mit dem grinsenden Gorilla auf dem Cover kommt in mehreren verschiedenen Versionen daher, die entweder 40, 50 oder gar 80 Titel der britischen Kult-Rocker umfassen kann.

Aber eines haben alle verschiedenen Fassungen gemeinsam: Sie quellen nur so über vor großen Hits. Von "(I Can't Get No) Satisfaction" über "Ruby Tuesday" und "Sympathy For The Devil" oder "Jumping Jack Flash" bis hin zu späteren Krachern wie "Love is Strong" oder "Anybody Seen My Baby". Die Stones haben in 50 Jahren die Musikszene nachhaltig verändert und geprägt. Die beiden neuen Songs auf dem Best-Of, "Doom and Gloom" und "One More Shot", zeugen davon, dass die Herren auch mit weit über 60 Jahren noch voller Energie und Power stecken.

Klar, dass die Compilation "Grrr!" gleich in der ersten Woche auf Platz eins der Media Control Albumcharts springt. Da haben sogar die etwa 50 Jahre jüngeren Teenager von One Direction keine Chance. Die schwer angesagte Boyband startet mit "Take Me Home" auf Platz zwei. Und auch Rang drei der Albumcharts geht an Großbritannien. Robbie Williams, der mit "Take the Crown" in der Vorwoche noch ganz oben stand, fällt auf den Bronzerang zurück. Platz vier geht an die US-Punkrocker Green Day mit ihrem neuen Album "Dos!"


Teilen:
Geh auf die Seite von: