Von Stephanie Neuberger 0
Was 2013 im Kino läuft

Die Kinofilme 2013

Das Jahr 2013 verspricht ein gutes Kinojahr zu werden. Viele Filme, auf die ich lange gewartet habe, kommen endlich in die Lichtspielhäuser und zahlreiche Fortsetzungen werden die Fans der vorangegangenen Teile erfreuen.


Ein neues Jahr bedeutet im Filmgeschäft der Beginn der Award Season. Bis zu den Oscars am 24. Februar werden zahlreiche Preise vergeben. So startet jedes Jahr erst einmal mit der Ehrung für die besten Filme, die nicht selten bei uns erst nach der Preisvergabe anlaufen. Aber abgesehen von den Awards hat ein Kinojahr selbstverständlich mehr zu bieten, sonst wäre der ganze Spaß bereit Anfang 2013 vorbei. Jedes Jahr laufen zahlreiche Filme an, die sicherlich sehenswert sind. Allerdings sind es so viele, dass ich hier nur eine kleine Auswahl präsentieren werde.

Was sich 2012 schon abzeichnete, wird in diesem Jahr fortgesetzt. Die Superhelden halten weiter Einzug in die Kinos. Vor allem Fortsetzungen sind sehr beliebt. Mit „Iron Man 3“ kommt Robert Downey Jr. als Tony Stark Anfang Mai in die Kinos. Dicht gefolgt von Superman, der im Juni als „Man of Steel“ auf die Leinwand erobert. Diesmal wird Superman von Henry Cavill gespielt. Mit „Thor 2 – The Dark World“ wird die Geschichte um diesen Helden weiter fortgeführt. Dies sind nicht die einzigen starken Kerle, die auf die Kinoleinwand kommen, sondern nur eine kleine Auswahl.

Fortsetzungen wird es 2013 einige geben. Was bereits einmal gut im Kino gelaufen ist, bekommt, wenn möglich, eine Fortsetzung. Sowohl „Die Tribute von Panem“ als auch „Der Hobbit“ gehen in die Verlängerung. Und Bruce Willis gibt sich zum fünften Mal in „Stirb langsam 5- Ein guter Tag zum Sterben“ die Ehre.

Was das deutsche Kino betrifft, ist auf die Männer im Filmgeschäft Verlass. Til Schweiger bringt mit „Kokowääh 2“ die Fortsetzung des ersten, erfolgreichen Filmes ins Kino. Mit „Schlussmacher“ startete am 3. Januar bereits eine Komödie mit und von Matthias Schweighöfer.

Nun möchte ich Euch noch verraten, auf welche Filme ich mich besonders freue und ich garantiert im Kino ansehen werden. Auf jeden Fall möchte ich es in den nächsten Tagen schaffen „Silver Linings“ mit Bradley Cooper und Jennifer Lawrence zu sehen. Wenn ich ehrlich bin, hätte ich diesem Film keine besondere Aufmerksamkeit geschenkt, hätte er bei den „Golden Globes“ nicht zahlreiche Nominierungen abgeräumt. Grund dafür ist, dass ich Bradley Cooper bisher für einen nicht sonderlich herausragenden Schauspieler gehalten habe.

Außerdem möchte ich „Django Unchained“ sehen, weil ein Film von Quentin Tarantino immer ein Grund ist, ins Kino zu gehen. Gleiches gilt für „Der große Gatsby“, denn auch Lenoardo DiCaprio, der auch in „Django Unchained“ mitspielt, verspricht gutes Kino. Auch „Les Miserables“ interessiert mich, weil ich das Musical so wundervoll finde. Ob der Film da mithalten kann, werde ich sehen.


Teilen:
Geh auf die Seite von: