Von Lena Gulder 0
Das Bangen der Stars

„Die Goldene Himbeere“: Diese Stars könnten den Negativ-Preis erhalten

In Hollywood werden nicht nur die besten, sondern auch die schlechtesten Schauspielleistungen ausgezeichnet. Das negative Pendant zum "Oscar" ist die „Goldene Himbeere“. Auch in diesem Jahr sind zahlreiche Stars für den gefürchteten Preis nominiert. Darunter ein Vater-Sohn-Gespann.

Will und Jaden Smith sind für "Goldene Himbeere" nominiert

Will und Jaden Smith sind für die "Goldene Himbeere" nominiert

(© Getty Images)

Klick dich hier in die Bildergalerie >

Es dauert noch knapp zwei Monate, bis in Los Angeles wieder einmal die höchste Auszeichnung für Schauspielkunst verliehen wird: Der "Oscar". Einen Tag vor der "Oscar"-Verleihung werden die schlechtesten Schauspielleistungen mit der „Goldenen Himbeere“ ausgezeichnet. Jeder Darsteller fürchtet den demütigenden Preis.

Will und Jaden Smith konnten in „After Earth“ nicht überzeugen

Unter den diesjährig Nominierten tummeln sich zahlreiche namhafte Stars. Vor allem der Smith-Clan griff mit dem Streifen „After Earth“ ziemlich daneben. So ist Will Smith (45) in der Kategorie „Schlechtester Nebendarsteller“ und sein Sohn Jaden Smith (15) als „Schlechtester Hauptdarsteller“ nominiert. Bereits kurz nach Filmstart war abzusehen, dass „After Earth“ ein Flop wird.

Auch die weibliche Schauspieler-Riege bleibt nicht verschont. So konnte Katherine Heigl (35) auch 2013 nicht an alte Erfolge anknüpfen und ist für die „Goldene Himbeere“ als „Schlechteste Nebendarstellerin“ in „The Big Wedding“ nominiert.

Naomi Watts Darstellung der „Diana“ erntet kein Lob

Naomi Watts (45) teilt das gleiche Leid. Für ihre Darstellung der Diana könnte sie den Negativ-Preis in der Kategorie „Schlechteste Hauptdarstellerin“ erhalten. Der Film über das Leben der „Königin der Herzen“ war von Beginn an umstritten.

Was war für euch die enttäuschendste Darstellung im Jahr 2013? Schreibt uns, wen ihr für die „Goldene Himbeere nominieren würdet!


Teilen:
Geh auf die Seite von: