Von Anja Dettner 0
Wichtiger Musikpreis

Die Gewinner der Grammys 2016

Taylor Swift bei der 58. Grammy Verleihung in Los Angeles

Taylor Swift bei der 58. Grammy Verleihung in Los Angeles

(© Getty Images)

Bereits zum 58. Mal wurden die Grammy Awards in Los Angeles verliehen. Viele Stars konnten den heiß begehrten Preis mit nachhause nehmen. Wir haben euch die wichtigsten Gewinner des Abends aufgelistet.

Was für eine Show! Gestern Abend (15. Februar) wurden zum 58. Mal die Grammys im Staples Center in Los Angeles verliehen. Der Preis ist die höchste Auszeichnung in der Musikbranche und zeichnet die besten Sänger des vergangenen Jahres aus. Kendrick Lamar (28) sahnte am meisten Trophäen ab. Mit stolzen elf Nominierungen ging der US-Rapper ins Rennen und bekam fünf goldene Grammophone.

Die wichtigsten Sieger im Überblick

Song des Jahres - „Thinking Out Loud“, Ed Sheeran

Album des Jahres – „1989“, Taylor Swift

Aufnahme des Jahres – „Uptown Funk“, Mark Ronson und Bruno Mars

Bester Newcomer – Meghan Trainor

Beste Pop-Solo-Performance  – „Thinking Out Loud“, Ed Sheeran

Beste Pop-Duo-Performance -   „Uptown Funk“, Mark Ronson und Bruno Mars

Bestes Popgesangs-Album – „1989“, Taylor Swift

Bestes traditionelles Popgesangs-Album – „The Silver Lining: The Songs of Jerome Kern“, Tony Bennett und Bill Charlap

Bestes Rock-Album – „Drones“, Muse

Bestes Rap – Album – „To Pimp A Butterfly“, Kendrick Lamar

Bester R&B-Song – „Really Love“, D’Angelo und Kendra Foster

Bestes zeitgenössisches Album – „Beauty Behind The Madness“, The Weeknd 

Grammy Verleihung 2016: Die besten Looks!

Quiz icon
Frage 1 von 10

Musik Quiz Durch welchen Song wurde Meghan Trainor berühmt?