Von Sophia Beiter 0
Robert, Carmen und ihre Töchter in Kolumbien

Die Geissens: Kolumbianische Familie benennt ihr Baby nach Shania

Shania Geiss darf ein kolumbianisches Baby im Arm halten

Shania Geiss darf ein kolumbianisches Baby im Arm halten

(© Carmen Geiss / Facebook)

Bei ihrer Reise durch Kolumbien verbringen die Geissens nicht nur Zeit in luxuriösen Hotels, sondern kommen auch mit der einheimischen Bevölkerung in Kontakt. Die Kolumbianer scheinen ganz begeistert von der schrecklich glamourösen Familie zu sein, denn nun benannte eine Mutter ihr neugeborenes Baby nach Shania.

Die kleine Shania Geiss (11) strahlt auf dem Foto über beide Ohren. In ihren Armen hält sie vorsichtig und ganz behutsam ein kolumbianisches Neugeborenes. Das Besondere daran? Das Baby trägt tatsächlich ebenfalls den Namen Shania! Auf ihrer Reise durch Kolumbien trafen die Geissens eine gastfreundliche Familie, die gerade die Geburt ihres Kindes feierte.

Die elfjährige Shania durfte das kleine Mädchen aber nicht nur im Arm halten, sondern wurde auch zu ihrer Namensvetterin, da die Familie kurzerhand beschloss, ihr Baby ebenfalls Shania zu nennen. Was für eine süße Geste!

Reise entlang der Karibikküste

Die Geissens dürfen derzeit jeden Tag neue Erfahrungen und Eindrücke sammeln. Weihnachten feierten sie auf ihrer Yacht in der Karibik und ins neue Jahr rutschten sie auf dem amerikanischen Festland. Nun haben sie an die Küste Kolumbiens übergesetzt und besuchten die Stadt Cartagena, die direkt an der exotischen Karibikküste Kolumbiens liegt.

Seit dem 4. Januar 2016 können Fans von Carmen Geiss (50) und ihrer Familie das Leben der Jetsetter wieder im TV mitverfolgen. Mittlerweile läuft die elfte Staffel der „Geissens“ jeden Montag um 20.15 Uhr auf RTL II.

Wie die Zeit vergeht! Durch die Jahre mit den Geissens

Quiz icon
Frage 1 von 10

"Die Geissens - Eine schrecklich glamouröse Familie" Quiz Welchen Titel hat Carmen im Jahr 1982 gewonnen?