Von Steffen Trunk 0
Droht die Absetzung?

„Die Geissens“ erreichen Quotentiefstwert

Droht unserer beliebten Millionärsfamilie etwa die Verbannung aus dem TV-Programm? Die letzte Folge der „Geissens“ war quotentechnisch die schlechteste in der Geschichte der Dokusoap. Wir blicken für euch auf die Einschaltzahlen.

Erst in der vergangenen Woche startete die Staffel sechs der beliebten Dokusoap rund und Carmen und Robert Geiss (beide 49). Sie zelebrieren gerne ihren Luxus und lassen ganz Deutschland an ihrem Familienleben teilhaben (auch bei dramatischen Unfällen)

Die Quoten waren bisher nie so schlecht

Doch die letzte Folge interessierte nur noch wenige. Sind „Die Geissens“ etwas schon wieder out und mittlerweile langweilig? Schauten die Auftaktfolge der sechsten Staffel noch 1,06 Millionen werberelevante Zuschauer (Marktanteil: 9,1 Prozent), so waren es am Montag nur noch 0,93 Millionen sowie ein Marktanteil von 7,8 Prozent. Nur eine Heiligabend-Sonderausgabe lief jemals schlechter.

Waren Gottschalk und Jauch schuld?

Bleibt zu hoffen, dass „Die 2“ mit Thomas Gottschalk (63) und Günther Jauch (57) an den schlechten Quoten von „Die Geissens“ schuld waren und unsere Millionärsfamilie nur einen einmaligen Quotendurchhänger hatte.


Teilen:
Geh auf die Seite von: