Von Sabine Podeszwa 0
Die Geissens plaudern mit Lanz

Die Geissens bei Lanz: So eroberte Robert Carmens Herz

Die Geissens sind des deutschen Lieblings-Millionärsfamilie. Mit Witz und sympathischem kölschen Dialekt eroberten sie im Sturm die Herzen ihrer Fans. Am Mittwochabend waren sie bei Markus Lanz zu Gast und plauderten aus dem Nähkästchen.


Die Geissens haben sich als Selfmade-Millionäre durch ihre sympathische Art eine große Fangemeinde in Deutschland aufgebaut. Durch ihre Reality-Show "Die Geissens - Eine schrecklich glamouröse Familie" geben Robert (49), Carmen (49), Davina (9) und Shania (8) Geiss Einblick in ihr Millionärs-Dasein. Markus Lanz verriet Carmen nun wie ihre Liebe mit Robert begann.

"Wir haben uns in Köln kennengelernt" wird Carmen von der BILD zitiert. "Er war widerlich zu mir und das hat mich genervt!" Ganz so schlimm war es dann aber doch nicht, denn Robert spendierte Carmen eine Boutique, damit sie etwas zu tun hat. Später durfte sie auch für sein Label "Uncle Sam" modeln.

Hauptwohnsitz der Geissens ist Monaco

Während die Geissens auf der ganzen Welt Häuser haben, bezeichnen sie Monaco jedoch als ihren Wohnsitz und ihre anderen Residenzen lediglich als "Ferienhäuser". Besonders praktisch  hat sich an ihrem Wohnort erwiesen, dass sie dort keine Steuern zahlen müssen. Die könnten sie sich zwar leisten, nichtsdestotrotz kommt dies ihren jährlichen Ausgaben sehr entgegen, denn die beziffern sie als siebenstellig.

Die Geissens genießen also das Leben und warum sollten sie dies auch nicht tun? Schließlich hat Robert Geiss sich seinen Reichtum mit der Gründung seiner Firma "Uncle Sam" im Jahr 1984 selbst erarbeitet. Als er die Firma neun Jahre später verkaufte, bekam er dafür stolze 140 Millionen Mark.


Teilen:
Geh auf die Seite von: