Von Katharina Sammer 0
Plötzlicher Todesfall

Die Frau von TV-Star Alexander Held ist tot

Eigentlich sollte Schauspieler Alexander Held momentan sehr glücklich sein, da er am Freitag mit dem Bayerischen Fernsehpreis ausgezeichnet wurde. Überschattet wurde die Verleihung aber von einem tragischen Vorfall - in einer bewegenden Dankesrede machte Held den Tod seiner Ehefrau bekannt.

Alexander Helds Frau gestorben.

Alexander Held und seine Frau Patricia Fugger.

(© Getty Images)

Klick dich hier in die Bildergalerie >

Es war einer der bewegendsten Augenblicke beim Bayerischen Fernsehpreis am Freitagabend in München. Schauspieler Alexander Held (55) wurde für seine Rolle in der ZDF-Serie "München Mord" mit dem "Blauen Panther" ausgezeichnet. In seiner Rede dankte er seiner verstorbenen Frau Patricia Fugger und widmete ihr den Preis.

Plötzlicher Tod

Helds Frau war vergangene Woche überraschend im Alter von 51 Jahren an inneren Blutungen gestorben. Der Schauspieler, der aus verschiedenen Fernsehserien und Filmen wie "Schindlers Liste" bekannt ist, und seine Frau waren seit neun Jahren verheiratet. Gestorben sei Patricia ganz friedlich. "Mich tröstet, dass sie nicht leiden musste", so Held gegenüber der "Bild am Sonntag".

Grab im Garten

Der Schauspieler will seine Frau einäschern lassen und hat beantragt, sie in seinem Garten in Österreich beisetzen zu dürfen. Dass seine Frau auch nach ihrem Tod noch ganz nah bei ihm ist, ist dem TV-Star sehr wichtig: "Ich kann da sitzen und mich mit Patricia unterhalten. Das ist etwas ganz anderes, als wenn ich zum Friedhof gehen würde, möglichst ruhig sein muss und niemanden stören darf."

Wir wünschen Alexander Held in dieser schweren Zeit viel Kraft.


Teilen:
Geh auf die Seite von: