Von Kati Pierson 0
on Tour

Die Flippers sind Geschichte - Olaf ist mittendrin

Olaf Mapolepski startet am 01. November seine erste Solo-Tournee. In Stuttgart fiel der erste Anker, jetzt schippert er mit vollen Segeln durch Deutschland und die Journalisten kommen in jedem Hafen aufs Schiff. Was dabei so alles rauskommt.


Wie hieß es neulich in einer Mail an mich: "Die Flippers sind Geschichte - Olaf ist mittendrin." Der 66-Jährige ist "mittendrin" in seiner ersten Solo-Tournee und das auch noch mit Töchterchen Pia Malo und seinem zweiten Solo-Album "Wenn der Anker fällt". Immer mit an Board sind in jedem Hafen die Journalisten z.B. von der Frankfurter Rundschau und dabei kommt so einiges über den Ex-Flipper heraus.

Er arbeitet nicht mehr! "Wenn das, was Du tust, Dir Spaß macht, brauchst Du nie wieder in Deinem Leben zu arbeiten." sagte ein Freund einmal zu ihm und so sieht Olaf das auch. Sein Beruf macht ihm Spaß.

Statt zu Joggen hält sich der Sänger mit Nordic Walking fit. "Wenn Sie joggen, dann ist das Körpergewicht durch den Aufprall drei bis vier Mal so hoch, beim Nordic Walking sind aber alle Muskeln angespannt, und sie belasten die Gelenke nicht so." sagt er und als staatlich geprüfter Tennislehrer muss er das wissen.

Wundern tut sich der Sänger in seinen Konzerten des Öfteren. Als er seinen ersten Erfolg ("Weine nicht kleine Eva") mit den Flippers feierte war er 23 und die Fans um die 15 und 16 Jahre jung. Sie sind dann mit Flippers älter geworden und haben geheiratet, aber auch er beobachtet ein Phänomen. Das Schlagerpublikum wird tendetiell jünger. Wie bei Kaiser, Carpendale und Co. sitzen auch bei Olaf immer öfter junge Menschen im Publikum und das nicht um die Sänger zu verarschen. Nein - sie kennen die Songs auswendig und lieben ihre Musik.

Aber wir haben auch nicht schlecht gestaunt. Olaf teilt unsere Auffassung von Schlager: "... für mich ist alles Schlager. Wir haben ja – die wenigsten wissen das – überhaupt nur zwölf Töne. Nehmen Sie zum Beispiel „I Just Called to Say I Love You“ von Stevie Wonder (singt). Oder „Je t’aime, heißt ich liebe Dich“. Oder nehmen Sie die Stones: „Angie … Angie“. Das ist alles Musik! Und für mich gibt es in der Musik nur zwei Dinge: Entweder es gefällt mir, oder es gefällt mir nicht."

Roland Kaiser (60) und Howard Carpendale (66) hält Olaf ganz nebenbeibemerkt für "fantastische Sänger". Respekt unter Kollegen nennen wird das. Dafür gibt's ein "Gefällt uns". Unterwegs ist Olaf übrigens noch bis Ende des Monats. Falls also noch ein Abend bei Fernweh- und Südseefeeling mit Herz und Gefühl gesucht wird, dann gibt es bei eventim.de noch Karten.


Teilen:
Geh auf die Seite von: