Von Nils Reschke 0
Dschungelcamp 2013

Die elfte Dschungelprüfung: Das Känguru des Grauen

Na also, es geht doch! Endlich einmal durfte auch die Katzenmutti bei einer Dschungelprüfung ran. Die Campbewohner schenkten Iris Klein ihr Vertrauen – gemeinsam mit Patrick Nuo absolvierte Iris die elfte Prüfung im australischen Busch und schlug sich ganz achtbar.


Nein, Routine hat unsere Iris Klein mit den Hupen groß nun wahrlich noch keine in Bezug auf den Dschungelprüfungen. Ganz im Gegenteil: Zehn Tage mussten vergehen, ehe die Katzenmutti endlich auch einmal ran durfte. Da kann es natürlich schon einmal passieren, dass man in der ganzen Hektik vergisst, sich einen BH anzuziehen. Nicht so vorteilhaft bei den sportlichen Prüfungen. Schon gar nicht bei einer Art Känguru-Rodeo. Porno-Paddy und Iris wurden abwechselnd Fragen gestellt, deren Antworten sie sich durch Schätzen nähern mussten, bis sie schließlich die korrekte und gesuchte Zahl gefunden hatten. Nur vom Känguru (das natürlich nur eine Attrappe war) durften sie nicht herunterfallen, sonst wäre der Stern ebenso futsch.

„Schönheit vor Alter“ ließ Iris Patrick Nuo elegant den Vortritt, der in den ersten beiden Runden keine Mühe hatte, die ersten zwei Sterne einzusammeln. Dann war die Katzenmutti an der Reihe, die ihre Sache auch ohne BH toll meisterte. Wieder Porno-Paddy, wieder zwei Sterne. Es lief trotz Ahornsirup-Bombardement wirklich prächtig für unser Duo, wenn da nicht der letzte Durchgang für Iris gewesen wäre. Beim ersten Versuch beförderte sie das Känguru so unsanft zu Boden, dass sie sich doch glatt eine Rippe lädierte. Selbstredend war direkt Dr. Bob zur Stelle, der blitzschnell diagnostizierte: Für Iris war die Dschungelprüfung an dieser Stelle beendet.

Sonja Zietlow und Daniel Hartwich ließen allerdings Gnade walten und erlaubten Porno-Paddy, den letzten Ritt zu bewältigen, der dann auch prompt den letzten Stern ergatterte. Und so ging es mit sieben von acht möglichen Sternen und mit einigen Blessuren zurück ins Camp. Patrick nutzte die Gelegenheit auch prompt, um im Teich seine Reiterhoden zu kühlen. Olivia Jones Angebot allerdings schlug er dann lieber doch aus: „Ich kann sie dir auch massieren...“

Alle Infos zu „Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!“ im Special bei RTL.de.


Teilen:
Geh auf die Seite von: