Von Ronny Krause 0

Die ARD sichert Fernsehrechte für den Oscar-Gewinner „The King's Speech“


Die ARD hat schnell reagiert und sich die Fernsehrechte für den preisgekrönten Kinofilm „The King's Speech“ gesichert. Das war der Fernsehanstalt jedoch noch nicht genug. Auch die Fernsehrechte an dem Kinostreifen „In einer besseren Welt“ wurde mit dem vierfachen Oscar- Gewinner „The King`s Speech“ gleich mitgesichert.

Die ARD teilte hierzu am Montag in Frankfurt am Main stolz mit, dass nach Ablauf der üblichen Sperrfrist für Kinofilme beide Oscar- Streifen, „The King`s Speech und „In einer besseren Welt“ ihre TV-Premiere bei der ARD feiern.

"Wir sind froh, dass wir die Ausstrahlungsrechte für diese hochkarätigen internationalen Filme erwerben konnten“, so der Programm- Direktor Volker Herres.

In der Nacht von Sonntag auf Montag, bei der 83. Verleihung der Academy Awards in Los Angeles, war der schon im Vorfeld favorisierte britisch-australische Kinofilm „The King's Speech“ der absolute Gewinner. Der weltweit gefeierte historische Königsfilm über den britischen König George VI. von Tom Hoopers erhielt den begehrten Oscar in der Kategorie „Bester Film“. Der britische Schauspieler Colin Firth wurde als bester Hauptdarsteller ausgezeichnet- Tom Hooper für die beste Regie. Der Oscar für das beste Originaldrehbuch ging ebenfalls an „The King`s Speech“. Seit dem Start des Films vor zehn Tagen lockte die königliche Historie schon mehr als 500.000 Besucher in die deutschen Kinos.

Die Fernsehzuschauer können sich schon auf die ARD- TV- Premiere des Oscar- Gewinners als bester fremdsprachiger Film- das dänische Drama „In einer besseren Welt“.


Teilen:
Geh auf die Seite von: