Von Kati Pierson 0
Interview - Teil 2

Die Amigos: Über das neue Album "Bis ans Ende der Zeit"

Bei "Immer wieder sonntags" erhielten Die Amigos - das sind Karl-Heinz und Bernd Ulrich für ihr neustes Album "Bis ans Ende der Zeit" die Goldene Schallplatte für Österreich und Deutschland. Vor unserem Mikrofon haben sie über ihr neues Album gesprochen.


Promipool: Ich hab bei ihren Texten gesehen, dass Amigos mehr sind als Schlager und heile Welt. Sie sprechen auch Themen wie Kindesmissbrauch und Obdachlosigkeit an. Wie passt das zusammen?

Bernd Ulrich: "Viele denken vielleicht, im Schlager kann man solche Themen nicht verarbeiten. Aber warum nicht? Die heile Welt, die gibt es nicht mehr. In dieser fast grausamen Welt passieren Dinge wie Kindesmissbrauch! Kinder werden umgebracht! Kinder werden weggeworfen! Kinder lässt man verhungern! Wir wollen ein Zueichen setzen und die Menschen aufmerksam machen und sagen: Schau nicht weg!

Unser Gesetzgeber tut nicht viel gegen diese Triebtäter. Das ist eine Tätergesellschaft in der wir leben. Es wird immer nur vom Täter gesprochen. Vom Opfer einmal, und dann ist das Opfer vergessen. Dann muss es vielleicht zwei Jahre warten bis es psychologische Betreuung kriegt. Aber der Täter wird gut behandelt.  Schlimme Kindheit, Stress im Job gehabt, deswegen hat er ein Kind vergewaltigt oder umgebracht. Solche Lieder haben wir schon geschrieben als wir noch nicht oben waren. Nicht dass es heißt, wir würden das aus kommerziellen Dingen tun. Das ist überhaupt nicht wahr. Wir machen das, weil es aus dem Herzen kommt. Wir wollen einfach helfen. Deswegen sind wir auch Botschafter des Weißen Rings.

Wir sagen zu den Menschen in unseren Konzerten, wenn wir ein Lied gegen Kindesmissbrauch spielen - wie auch auf unserem neuen Album: Passt auf unsere Kinder auf. Schaut nicht weg – Schaut hin! Das ist einfach unsere Bürgerpflicht unsere Kinder zu schützen. Das größte Glück, was unser Land besitzt sind unsere Kinder. Wir vernachlässigen sie. Das schwächste Glied wird nicht so beachtet."

Promipool: Jetzt haben Sie gerade schon das neue Album erwähnt. Das heißt „Bis ans Ende der Zeit“. Wie würden Sie es denn selbst beschreiben?

Karl-Heinz Ulrich: "Seit Freitag ist das unterwegs und die Resonanz ist groß. Uns wurde geschrieben, dass unser letztes Album ja schon fast nicht mehr zu überbieten wäre, aber wir hätten es mit diesem wieder überboten. Ich kann’s nur von mir selber sagen. Es ist wirklich ein tolles Album mit 16 Liedern. Da ist alles drauf, was dazu gehört. Ein Lied über Kindesmissbrauch, schöne Tanznummern, wie wir sie jetzt hier gespielt haben. Aber auch langsame Sachen z.B. „Er liebt nur sie“ - das ist ein Lied, das um die ewige Liebe geht und die man mit ins Grab nimmt und so. Das passiert eben auch in dieser Welt. Ich würde sagen, das ist glaube ich schon das beste Album, dass wir bis jetzt gemacht haben."

Promipool: Welcher Titel ist ihr Favorit?

Karl-Heinz Ulrich: " Die Nummer Eins ist nun mal "Bis ans Ende der Zeit". Das muss ja unser Favorit sein, denn den - haben wir gesagt - setzen wir als Nummer Eins. Wir haben drei Lieder zur Auswahl gehabt und wenn wir schon eine Nummer Eins machen, dann muss es auch der Favorit sein."

Bernd Ulrich: "Man tut sich immer schwer mit der Favorisierung der Titel, weil alle Lieder die man geschrieben hat, da denkt man dann beim Schreiben: Das ist ja jetzt ganz gut gelungen. Aber Du kannst Dich nicht hinsetzen und kannst einen Hit schreiben. Das macht kein Mensch auf der Welt und schreibt einen Hit. Der Hit wird von den Menschen gemacht. Entweder sie mögen’s oder sie mögen es nicht. Aber festlegen würde ich mich da jetzt nicht. Wie der Karl-Heinz sagt, wir haben vier, fünf Titel zur Auswahl gehabt, die auf Eins kommen konnten und haben uns dann letztendlich entscheiden für „Bis ans Ende der Zeit“. Weil es eine schöne Aussage ist und ein schöner Text und es ist auch eine super Melodie. Der Song geht ins Ohr. Nach den Kriterien wählen wir dann die Position der Lieder aus."

Promipool: Welche Erwartungen haben Sie ans Album?

Karl-Heinz Ulrich: "Das es mindestens genauso viel gekauft wird wie das Letzte. Gold - Platin Denn das haben wir eigentlich immer bekommen bisher."

Promipool:  Das ist ein Wort! Das lass ich dann jetzt mal so stehen und bedanke mich für’s Gespräch.

Teil 1:  "Man muss immer vernünftig bleiben"

Teil 2: Über das neue Album "Bis ans Ende der Zeit"


Teilen:
Geh auf die Seite von: