Von Stephanie Neuberger 1
Wieso nicht?

Diana Amft könnte sich "Doctor's Diary" als Film vorstellen

Diana Amft spielte die etwas tollpatschige Ärztin Gretchen Haase in "Doctor's Diary". Die Serie war sehr beliebt und viele Fans traurig, als bekannt wurde, dass keine weitere Staffel gedreht wird. Die Schauspielerin könnte sich allerdings vorstellen, dass die Serie eines Tages im Kino fortgesetzt wird.


Diana Amft gehört zu den erfolgreichsten deutschen Schauspielerinnen. Sie spielt ebenso in Fernsehfilmen, Kino oder Serien mit. Diana verkörperte in "Doctor's Diary" die Ärztin Gretchen Haase, die nicht nur ständig in Fettnäpfchen trat, tollpatschig war, sondern auch unsterblich in ihren Kollegen Marc Meier verliebt war. Als bekannt wurde, dass es keine weitere Staffel der beliebten Serie geben wird, waren viele Fans enttäuscht.

Diana Amft hat die Rolle sehr gerne gespielt und könnte sich vorstellen, dass es irgendwann weitergeht. Einem "Doctor's Diary" Kinofilm würde die Darstellerin nicht ablehnen. "Wieso nicht? Ich wäre auf jeden Fall dabei, wenn es stattfinden sollte. Ich habe die Rolle geliebt, die ganze Konstellation hat einfach gepasst, und ich denke, wir wären alle wieder mit an Bord! Vielleicht passiert es ja noch. 'Türkisch für Anfänger' kam schließlich auch einige Zeit nach dem Serienende ins Kino", sagte sie im Interview mit der Glamour. Mit ihren Serienkollegen Florian David Fitz und Elyas M'Barek versteht sie sich gut und steht mit ihnen im Kontakt. "Wir versuchen schon, uns öfter zu sehen. Jetzt könnte ich natürlich richtig loslegen: 'Was Sie schon immer über Florian David Fitz wissen wollten!' (lacht) Nein, es sind zwei wundervolle Kollegen. Natürlich sind sie in gewisser Art und Weise anders als in ihren Rollen, aber das ist ja ganz klar – ich bin im wahren Leben auch nicht wie Gretchen Haase. Es freut mich aber immer, mit ihnen zu arbeiten."

Demnächst ist Diana Amft im Kino mit "Frisch gepresst" zu sehen.


Teilen:
Geh auf die Seite von: