Von Andrea Hornsteiner 0
Mit Bildergalerie

Diana Amft: Das ist ihr neuer Kinofilm "Frisch gepresst"

Diana Amft ist bald wieder im Kino zu sehen. Die Schauspielerin spielt in "Frisch gepresst" die Rolle der Andrea Schnidt, die ungewollt schwanger wird und dabei nicht weiß, wer der Vater ist. Susanne Fröhlichs Roman "Moppel-Ich" war dafür die Grundlage.


Die Designerin Andrea Schnidt kann mit Kindern nichts anfangen und will erst recht nicht eine eigene Familie gründen. Ihr Leben ist ohnehin schon kompliziert genug: Ihr kleiner Dessous-Laden macht nichts als Schulden und ihr Liebesleben ist ein einziges Chaos.

Beim ersten Date mit ihrem machohaften und schwer reichen Jugendschwarm Gregor trinkt Andrea zuviel und bekommt einen Filmriss. Nachdem sie am nächsten Morgen nackt und mit einem Kater in Gregors Bett aufwacht, beschließt sie, ihr Leben komplett zu ändern.

Doch dann lernt sie Chris, den braven Rechtsanwalt kennen und die beiden beginnen eine harmlose Beziehung miteinander. Aber bald darauf erfährt Andrea, dass sie schwanger ist! Sie weiß nur nicht, wer von beiden der Vater ist...

Von dem Bestseller "Moppel-Ich" aus dem Jahr 1998 von Susanne Fröhlich ist außer einzelnen Figurennamen und Anekdoten nicht mehr viel übrig geblieben.

Die Geschichte wurde einer typisch romantischen Komödie angepasst.

Große Überraschungen im Handlungsbogen darf man also nicht erwarten. Dafür gibt es umsomehr Dialogwitze, Situationskomik, Anspielungen und liebevolle Details.

Drehbuchautor Dirk Ahner und Regisseurin Christine Hartmann sorgen mit einer auserwählten Besetzung für eine lustige und gutgelaunte Komödie.

Der Film "Frisch gepresst" ist ab dem 23.August in den Kinos zu sehen.

Hier könnt ihr euch aber schon einmal den Trailer ansehen.


Teilen:
Geh auf die Seite von: