Von Vanessa Rusert 0
Til Schweiger räumt mit „Honig im Kopf“ ab

Deutscher Filmpreis 2015: Das sind die Gewinner

Til wurde von seiner Tochter Luna begleitet.

Til und Luna Schweiger

(© Future Image / imago)

Til Schweiger kam aus dem Grinsen am gestrigen Freitagabend gar nicht mehr so recht heraus: Bei der Verleihung des Deutschen Filmpreises wurde sein Kino-Hit „Honig im Kopf“ mit der „Lola“ ausgezeichnet. Doch auch andere Stars hatten allen Grund zur Freude.

Am gestrigen Freitagabend versammelten sich rund 1.800 Stars und Sternchen im Berliner Tempodrom, um möglichst eine der begehrten „goldenen Lolas“ mit nach Hause zu nehmen. Unter den stolzen Gewinnern des glamourösen Abends: Schauspieler und Regisseur Til Schweiger. Für seinen Kino-Hit „Honig im Kopf“, der rund sieben Millionen Zuschauer vor die deutschen Leinwände zog, wurde der 51-Jährige mit einer „Lola“ ausgezeichnet. Sichtlich gerührt gesteht der Schauspieler, der an diesem besonderen Abend von seiner Tochter Luna (18) begleitet wurde, vor dem Mikro: „Jeder Preis ist etwas Besonderes.“

Doch auch das ZDF hatte gestern einen Grund zu feiern: 1,22 Millionen Zuschauer verfolgten die Aufzeichnung der 65. Verleihung des Deutschen Filmpreises im Fernsehen und brachten dem Sender somit einen Marktanteil von 9,8 Prozent. Das ist der höchste Wert seit 2010! Damals brachte die Ausstrahlung der Verleihung ein letztes Mal einen zweistelligen Wert von 10,2 Prozent. Im letzten Jahr schalteten sogar nur knapp 0,94 Millionen Zuschauer ein.

Die weiteren Gewinner

Der Thriller „Victoria“ galt als wahrer Abräumer des gestrigen Abends. Ganze sechs „Lolas“ bekam der 140 Minuten lange Film, der nur mit einer einzigen Kameraeinstellung gedreht wurde. Regisseur Sebastian Schipper (47) drehte den Streifen in nur einer Aprilnacht in Berlin und verzichtete sogar auf den Schnitt.

Die Gewinner im Überblick:

Bester Spielfilm: „Victoria“
Beste Regie: Sebastian Schipper („Victoria“)
Beste Hauptdarstellerin: Laia Costa („Victoria“)
Bester Hauptdarsteller: Frederick Lau („Victoria“)
Bester Nebendarsteller: Joel Basman („Wir sind jung. Wir sind stark.”)
Beste Nebendarstellerin: Nina Kunzendorf („Phoenix”)
Besucherstärkster Film: Til Schweiger („Honig im Kopf”)

Quiz icon
Frage 1 von 18

Deutschland Quiz Mit wem war Yvonne Catterfeld vor Oliver Wnuk liiert?