Von Manuela Hans 0
Harrison Ford übernahm die Rolle

Deshalb hat Al Pacino die „Han Solo“-Rolle in „Star Wars" abgelehnt

Al Pacino lehnte "Han Solo"-Rolle ab

Al Pacino lehnte "Han Solo"-Rolle ab

(© Getty Images)

Am vergangenen Wochenende fand in Los Angeles die Premiere zum siebten Teil „Star Wars: The Force Awakens“ statt. Auch „Han Solo“-Darsteller Harrison Ford durfte auf dem roten Teppich natürlich nicht fehlen. Doch wusstet ihr, das George Lucas eigentlich Al Pacino für diese Rolle wollte?

Am 17. Dezember 2015 kommt der lang ersehnte siebte Teil „Star Wars: Das Erwachen der Macht“ in die deutschen Kinos. Die Weltpremiere fand bereits am 14. Dezember in Kalifornien statt. Auf dem roten Teppich versammelten sich neben den neuen Darstellern, wie Lupita Nyong'o (32), auch die ursprünglichen Stars des Heldenepos: Harrison Ford (73), Carrie Fisher (59) und Mark Hamill (64). Die drei Schauspieler sind seit dem ersten Teil der Science-Fiction-Reihe mit dabei und wurden durch sie erfolgreiche Hollywood-Stars.

Einer von ihnen hätte jedoch beinahe keine Rolle bekommen. Für den Charakter des „Han Solo“ war nicht von Beginn an Harrison Ford angedacht. Regisseur George Lucas (71) wollte eigentlich „Scarface“-Darsteller Al Pacino (75) für diesen Part haben. Dieser lehnte jedoch das Rollenangebot ab. Den Grund dafür verriet er bei „An Evening with Al Pacino“: „Ich hätte die Rolle nehmen können, aber ich habe das Drehbuch nicht verstanden“.

Aus diesem einfachen Grund lehnte der „Der Pate“-Darsteller die Rolle ab und Harrison Ford hatte das Glück und wurde für den Film unter Vertrag genommen. Doch neben ihm standen auch die Schauspieler Jack Nicholson (78) und Bill Murray (65) zur Auswahl. Im Nachhinein wird George Lucas mit der Auswahl bestimmt zufrieden sein oder könnt ihr euch „Star Wars“ ohne Harrison Ford als „Han Solo“ vorstellen?

 
Quiz icon
Frage 1 von 16

Promi-Quiz des Jahres! Hast du 2015 bei den Promi-News aufgepasst? In welchem Monat kam Prinzessin Charlotte auf die Welt?