Von Lena Gulder 5
Namenswahl für Kates Baby

Der Name von Kate Middletons Kind steht fest

Ständig tauchen neue Gerüchte auf, die immer mehr Details über Kate Middletons Schwangerschaft preisgeben. Nun soll nicht nur das Geschlecht des Babys feststehen, sondern auch schon der Name. Sagen wir mal so viel: Er ist auf jeden Fall einer Prinzessin würdig.


Seit bekannt werden von Kate Middletons Schwangerschaft gibt es kein anderes Thema mehr. Alle Augen sind gespant auf ihren kaum merklich wachsenden Babybauch gerichtet. Und die wichtigste Frage: Wird es ein Mädchen oder ein Junge?

Letzte Woche soll die beliebte 31-Jährige aus Versehen das Geschlecht des Kindes verraten haben. Sollte es wirklich einen Versprecher gegeben haben, erwartet England eine Thronfolgerin.

Es gab weitere Gerüchte nach denen Prinz William und Herzogin Kate bereits mit Queen Elizabeth Diskussionen über den Namen der heranwachsenden Prinzessin geführt haben. William und Kate wollten ihre Tochter auf Diana, nach Williams verstorbener Mutter, taufen. Doch die Queen war "not amused".

Nun sollen sich die drei auf einen Kompromiss geeinigt haben. Das Kind wird "Elizabeth Diana Carole" heißen. Wobei Carole der Zweitname von Herzogin Kates Mutter ist. Das haben jetzt Insider gegenüber der "US Weekly" verraten.

Offiziell bestätigt wurden die Gerüchte noch nicht. Doch wie wir wissen, ist an Gerüchten meist was Wahres dran.


Teilen:
Geh auf die Seite von:

Gib hier deinen Kommentar ab!
Renate Kalb 15. Mär. - 08:46 Uhr

Der Name Diana wäre super gewesen wie oma ohne das andere drumrum.

Martina Reimschüssel 14. Mär. - 13:07 Uhr

Also echt...ich würde es mir einfach nicht verbieten lassen mein Kind Diana zu nennen. Ist nur logisch und eine total süsse Geste an Lady Di. Aber genau das ist ja wieder nicht gewünscht. Das Kind sollte Diana Elisabeth Carole heissen - wenn überhaupt - basta !!! Die Queen ist herzlos und altbacken.

Gabriele 14. Mär. - 11:34 Uhr

Ich find e es Total Logisch daß die Eltern den Namen Aussuchen & Bestimmen.... Warum die Quenn sich da sooo einmischt ist mir Schleierhaft.... Aber Typisch f.d. Engländer... Nirgentwo sonst in den Königs Häusern Mischt daß Oberhaupt so MASSIV mit wie hier.... Doch Der Kompromiss wär ja mal 1 Anfang dafür daß die "OMA" daß Zepter Schritt f. Schritt an den 1zig RICHTIGEN Thron Folger weitergibt.... WILLIAM sollte der Neue "BOSS" in England werden.... Es reicht doch wenn Charles sich mit Chamilla Rum Ärgern muß...... Lg. GABRIELE..

sauselotte 14. Mär. - 11:02 Uhr

warum darf denn das kind nicht den namen seiner toten oma bekommen---versteht einer das..ich nicht--und ausserdem ist es doch das baby von kate und william und die sollten doch wohl einen namen für ihr kind bestimmen dürfen und nicht die queen..ein bißchen muss man doch auch trotz königlicher würde wohl alleine privat entscheiden dürfen..gottseidank musste ich mir da nie was vorschreiben lassen...

Barbara 14. Mär. - 10:31 Uhr

Nä ne ? Die Lissy vorne an ! Da ist die Queen noch nicht einmal so gnädig, und lässt Diana sogar im Tod nicht die Ehre ihrem Sohn und ihrer Schwiegertochter den Namen den si eim Leben trug zu schenken ! Oh man Lissy nicht gut , nicht lieb von dir

10. Dez. - 21:33 Uhr

Nur eingeloggt möglich.