Von Lisa Thiemann 0
Premiere in Berlin

''Der Medicus'': Elyas M'Barek war der Star des Abends

Am gestrigen Montagabend feierte die Bestseller-Verfilmung ''Der Medicus'' im Berliner ''Zoo Palast'' seine Weltpremiere. Nicht nur die Darsteller des Films zog es deshalb in die Hauptstadt. Auch viele weitere Promis ließen es sich nicht nehmen, daran teilzunehmen. Denn der Film verspricht viel: Eine bombastische Mischung aus Orient und Mittelalter.

Elyas M'Barek auf der Premiere von ''Der Medicus''

Elyas M'Barek spielt die Rolles des ''Karim'' in ''Der Medicus''

(© Promipool/Lisa Thiemann / other)

Klick dich hier in die Bildergalerie >

Ein gewaltiger Star-Auflauf bot sich gestern Abend in Berlin. Neben den internationalen Stars Tom Payne (30), Stellan Skarsgard (52), Emma Rigby (24) und Olivier Martinez (47) sahen wir auch viele deutsche Prominente auf dem roten Teppich. Der heimliche Star des Abends war aber ganz klar Elyas M'Barek (31), der eine Rolle in der Bestseller-Verfilmung ergattern konnte.

Elyas M'Barek will nicht nach Hollywood

Viele seiner weiblichen Fans standen stundenlang in der Kälte und sorgte regelmäßig für Kreisch-Alarm, wenn nur sein Name fiel. Elyas M'Barek ist zur Zeit der Überflieger im deutschen Film-Geschäft. Die Komödie "Fack ju Göhte", in dem er die Hauptrolle spielt, schaffte es nach wenigen Wochen in den Kinos bereits zum erfolgreichsten Kinofilm des Jahres!

Müssen wir Angst haben, dass der Schauspieler nun nur noch Hollywood-Luft schnuppern will? ''Ich drehe gerne Filme in Deutschland. Mich werdet ihr so schnell nicht mehr los!'', hieß es von ihm auf dem roten Teppich. Nach dem aufregenden Jahr und den anstrengenden Dreharbeiten fährt der 31-Jährige im Januar drei Wochen in den Urlaub, um so richtig zu entspannen. Das hat er sich auch redlich verdient.

Da für ein ausgiebiges Interview nicht mehr die Zeit war schickt der ''Fack ju Göhte''-Star allen Promipool-Fans eine warme Umarmung vom roten Teppich. 


Teilen:
Geh auf die Seite von: