Von Andrea Hornsteiner 0
Thomas Drechsel

Der GZSZ-Tuner verrät, warum er nicht gerne in einer WG wohnen würde

Der 25-Jährige spielt seit geraumer Zeit die Rolle des gutmütigen Tuners in der Erfolgs-Soap "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" auf RTL. Nun verriet der Schauspieler Thomas Drechsel, warum er froh ist, nicht in einer WG leben zu müssen, sondern seine eigene Wohnung hat.


Wohngemeinschaften, auch bekannter als sogenannte WGs, werden immer beliebter. Gerade junge Menschen entscheiden sich immer öfters dazu, nicht etwa alleine eine Wohnung zu mieten, sondern sich mit Freunden zusammenzuschließen.

Doch es gibt auch einige Menschen, die eher ungern mit anderen zusammenwohnen. Sie bevorzugen stattdessen lieber ihre eigenen vier Wände.

So auch der 25-jährige Thomas Drechsel. Der Schauspieler dürfte den meisten besser bekannt sein als Tuner in GZSZ.

Thomas Drechsel verriet nun in einem Interview mit "gzsz.rtl.de", was er über WGs denkt. "Ich würde gerne mal in einer WG gewohnt haben. Meine Freunde haben viel Spaß dabei!"

Doch dann fügte er ein wenig ernster noch hinzu, dass es für ihn nie wirklich zur Debatte stand, in eine WG zu ziehen. "Ich bin halt gleich von zu Haus in meine kleine Bude gezogen."

Der Schauspieler stellte in dem Gespräch auch fest: "Aber das Positive daran ist, ich kann aufräumen, wann ich will – muss aber auch nicht aufräumen, wenn ich nicht will!"

So sehen es tatsächlich auch viele andere Menschen. Das Wichtigste sollte ja auch immer noch sein, dass jeder so wohnen kann, wie er gerne möchte.


Teilen:
Geh auf die Seite von: