Von Stephanie Neuberger 0
Sein Wunsch wird wahr

Der Graf von "Unheilig": Ein Kindheitstraum geht in Erfüllung

Der Graf von "Unheilig" kann endlich seinen Kindheitstraum erfüllen. Seit vielen Jahren träumte er davon vor tausenden Menschen aufzutreten. Seit seinem Durchbruch kann er diesen Traum endlich leben.


Für viele Sänger und Bands ist es das größte Ziel, vor zahlreichen begeisterten Zuhörern aufzutreten. Doch bis dahin ist es meist ein sehr langer und steiniger Weg. Für den Graf von "Unheilig" ist dieser Traum mittlerweile in Erfüllung gegangen. Heute begeistert er tausende Fans, die ihm aufmerksam lauschen und die Konzerte besuchen. Morgen spielt "Unheilig" in Köln. Dieses Konzert ist deshalb so besonders, weil es auch noch auf DVD aufgezeichnet wird.

Der Graf freut sich bereits auf diesen Auftritt, denn damit geht ein Kindheitstraum in Erfüllung. "Ich war mal mit einem guten Freund bei einem Pink Floyd-Konzert im alten Kölner Stadion, damals vor 80 000. Ich hab zu ihm gesagt: ‚Wahnsinn, stell dir vor, du trittst hier auf.‘ Wenn ich jetzt selber im Stadion spiele, geht ein Kindheitstraum in Erfüllung, den man auf DVD festhalten kann. Alles an Verwandten und Bekannten wird da sein", sagte er der Bild Zeitung. Morgen werden viele Fans diesen speziellen Moment mit der Band und dem Sänger teilen.

"Unheilig" werden seit ihrem Durchbruch gefeiert und gelobt. Vielleicht erklärt sich der Erfolg der Band auch damit, dass sie etwas Mysteriöses umgibt. Der Graf teilt über sein Privatleben nur wenig und bleibt die geheimnisvolle Person. Dies war auch das Ziel vom Sänger. "Das war damals eine Bauchentscheidung. Es stand fest, dass ich meine Band „Unheilig“ nenne – und dann habe ich mir einfach den Namen Graf gegeben, um das ein klein wenig mystisch aufzubauen."


Teilen:
Geh auf die Seite von: