Von Nils Reschke 0
Lichter der Stadt

Der Graf von Unheilig begeistert und fasziniert nach wie vor

Morgen macht er also Station in Hannover. Einen Tag später in Rostock. Dann gönnt sich Der Graf von Unheilig eine kleine Pause, ehe es am 4. August in Zwickau, über Passau und Saarbrücken weitergeht.


„Lichter der Stadt“ - so heißt nicht nur das aktuelle Album von Unheilig, so hat Der Graf auch seine Tour genannt. Und seine Auftritte ernten großes Lob bei Fans und Presse gleichermaßen. Unheilig, das ist mittlerweile viel, viel mehr, als nur „Geboren um zu leben“. Seit 30. Juni nun schon tourt die Band durch deutsche Lande. In der Meppener MEP Arena startete die „Lichter der Stadt“-Tour.

Wo sich Der Graf mit seiner Band auch blicken lässt, sind die Menschen begeistert. Ob nun in Leipzig, Nürnberg – oder zuletzt am vergangenen Samstag in Köln im Rhein-Energie-Stadion, wo sonst der 1. FC Köln spielt. Auch am Rhein waren 30.000 Fans ins weite Rund geströmt, um den Klängen von Unheilig zu lauschen. Alle waren begeistert – ausnahmslos. „Wollen wir gemeinsam singen?“ Die Frage des Grafen wird natürlich mit einem lautstarken „Ja“ beantwortet, als er zum großen Finale mit einem Kinderchor seinen größten Hit zum Besten gibt.

Irgendwie sind eben alle an diesem Tag „Geboren um zu leben“. In der Zugabe darf dann natürlich auch „So wie du warst“ nicht fehlen. Die Stadien, in denen Unheilig mittlerweile spielen, werden immer größer. Die Konzerte aber bleiben eines: ein Stück weit intim, und auf jeden Fall mit ganz viel Gefühl ausgestattet.

Diese Songs spielten Der Graf und Unheilig zum Tourauftakt in der MEP Arena in Meppen:

Das Licht – Herzwerk – Lichter der Stadt – Unter deiner Flagge – Große Freiheit – Auf ewig – Unsterblich – Nachtschicht – Ein großes Leben – Feuerland – Wie wir waren (mit Andreas Bourani) – Ein guter Weg – Eisenmann – Das Leben ist schön – Tage wie Gold – Abwärts – Geboren um zu leben – Erste Zugabe: So wie du warst – Für immer – Zweite Zugabe: Maschine – Stark.


Teilen:
Geh auf die Seite von: