Von Kathy Yaruchyk 0
Bachelor gestellt?

"Der Bachelor" Ex-Kandidatin Katja packt aus: Alles nur Show?

Ex-Bachelor Kandidatin Katja Runiello packt über die RTL-Kuppelshow aus. Sie ist der festen Überzeugung, dass manche Szenen gezielt verfälscht zusammengeschnitten werden, um die Einschaltquoten zu verbessern.


Sie muss es ja eigentlich wissen: Katja Runiello (27) war bei der letzten Staffel der Kuppelshow „Der Bachelor“ dabei und sagt nun: Alles nur Show.

Damit bezieht sie sich vor allem auf die Zickereien zwischen den Kandidatinnen. In der letzten Folge kam es zu einem großen Streit zwischen den Konkurrentinnen: Erotik-Model Melanie (24) und „Barbie“-Nina (24) hatten heimlich rumgeknutscht und Krankenschwester Conny (33) hat gepetzt: „Da könnte ich nur kotzen und reinschlagen“, so die wütende Conny. Melanie giftet zurück: „Werde erwachsen, Mädel!“.

Der Rosenkavalier Jan Kralitschka (36) war sprachlos und wütend. Sogar das Gruppendate ließ er abblasen.

Solche Skandalmeldungen sorgen natürlich für gute Einschaltquoten. Doch kann es sein, dass es zum Teil auch gestellt ist? Ja, sagt Ex-Kandidatin Katja. Sie hatte schon nach der letzten Staffel geklagt, dass die Show ihr Leben ruiniert habe: „Dass ich so krass in das Sexuelle reingeschoben wurde, das war mir während des Drehs nicht bewusst. Vor allem wurde uns auch versprochen, dass peinliche Zwischenfälle rausgeschnitten werden, was aber nicht stimmte“, gestand Katja 2012 dem Frauenmagazin „Madonna 24“.

Im Gespräch mit der OK! erzählt sie nun: „RTL stellt durch den Zusammenschnitt gezielter Aufnahmen alles noch viel dramatischer dar, als es ist."

Ob nun zusammengeschnitten oder nicht, geknutscht haben Nina und Melanie trotzdem und den Unten-Ohne-Blitzer hat das Erotik-Model Melanie letztendlich selbst zu verantworten.


Teilen:
Geh auf die Seite von: