Von Kathy Yaruchyk 0
Geständnis

"Der Bachelor": Das sagen Melanies Eltern zu ihrer Porno-Vergangenheit

Ihre Freunde haben von der Porno-Vergangenheit der "Bachelor"-Kandidatin gewusst, nur ihre Eltern nicht. Diese mussten es gemeinsam mit Millionen anderen durch die Presse erfahren. Was diese wohl zu Melanies Geheimnis sagen?


Zunächst wussten es nur ihre Freunde, jetzt wissen es Millionen von Zuschauern: "Bachelor"-Kandidatin Melanie (24) hat Pornos gedreht.

Ihre Eltern wussten zwar, dass sie Aktbilder und erotische Werbung gemacht hat, aber von ihrem Porno-Ausflug haben sie nichts geahnt: "Wir haben ja gewusst, dass sie schöne erotische Bilder macht und auch von der sexy Werbung. Aber als ich DAS gehört habe, hat sich mein Brustkorb zusammengeschnürt. Sei‘s drum! Sie bleibt unser Mädchen“, so ihre Mutter Gabriela zur Bild-Zeitung.

Jetzt ist es raus und die 24-Jährige scheint erleichtert zu sein: "Ich wollte es ihnen eigentlich gleich nach der Sendung am Mittwoch sagen. Jetzt ist es raus. Ich fühle mich jetzt echt besser“ , gesteht die Blondine der Bild.

Doch ihre Eltern stehen hinter ihrer Tochter und unterstützen sie weiterhin: "Melli ist alt genug, sie muss wissen, was sie tut. Aber es wird eine Weile dauern, den Vertrauensbruch zu verkraften“, so Mama Gabriela. Und ihr Vater Alfons zeigt sich ebenfalls verständnisvoll: "Wir haben einen starken Familienzusammenhalt. Wir stehen hinter ihr.“

Von der Pornoindustrie hat die taffe Jägerin jedoch mittlerweile die Nase voll: "Sexy Fotos mache ich weiter. Aber mit Porno ist Schluss. Ich kann auch niemandem empfehlen, das auszuprobieren.“ Der Grund: Die Produzenten schulden Melanie noch rund 35.000€ Gage.

Alle Infos zu "Der Bachelor" im Special bei RTL.de.


Teilen:
Geh auf die Seite von: