Von Anita Lienerth 0
Großes Wiedersehen nach dem Finale

„Der Bachelor“: Darum sind Leonard und Leonie kein Paar mehr

„Der Bachelor“ Leonard Freier hat sich vor einer Woche im großen Staffelfinale für die hübsche Leonie entschieden und ihr die letzte Rose überreicht. Eine Beziehung ist zwischen den beiden allerdings nicht entstanden. Beim großen Wiedersehen am gestrigen Mittwoch erklärten die beiden, warum es nicht gefunkt hat.

„Bachelor“ Leonard Freier (31) entschied sich vor rund einer Woche gegen Favoritin Daniela (24) und gab somit Leonie (26) die letzte Rose. Diese war noch während der Sendung außer sich vor Freude, wohingegen Daniela stark mit dieser Entscheidung zu kämpfen hatte. Doch schon kurz nach dem Finale wurden erste Gerüchte laut, dass es zwischen Leonard und Leonie doch nicht gefunkt hat und die beiden nicht zueinander gefunden haben. Beim gestrigen Wiedersehen zwischen Leonard und den Kandidatinnen wurde nun endgültig klar: Leonard und Leonie waren nie ein Paar!

Leonard gab Leonie einen Korb

Für Leonie, die seit Kurzem einen schicken Bob trägt, endete das erste Wiedersehen mit Leonard anders als erwartet. Denn schon am ersten gemeinsamen Abend nach der schönen Zeit in Miami gab Leonard zu, dass ihm irgendetwas fehlt. Eine Beziehung kam zwischen den beiden somit nie zu Stande. Für Leonie ist schlagartig eine Welt zusammengebrochen, denn sie hatte sich definitiv eine Beziehung mit Leonard vorstellen können. 

Was Leonard bei seiner Auserwählten genau gefehlt hat, wurde gestern beim großen Wiedersehen nicht verraten. Leonie durchlebte bei dem „Bachelor“ eine wahre Achterbahnfahrt der Gefühle. Dennoch wäre sie auch weiterhin dazu bereit, eine Beziehung mit Leonard einzugehen, wie sie gestern beteuerte.  

Quiz icon
Frage 1 von 19

"Der Bachelor" Quiz Was wurde Sarah Nowak nach dem "Bachelor"?