Von Stephanie Neuberger 0
Richards: Bob und Max bleiben bei ihr

Denise Richards: Vorläufiges Sorgenrecht für Charlie Sheens Kinder

Denise Richards hat um eine Notfallanhörung vor Gericht gebeten, um das Sorgenrecht für Max und Box, Zwillinge von Richards Ex Charlie Sheen und Brooke Mueller, zu verlängern. Die Schauspielerin möchte eine dauerhafte Lösung für die Kids finden.


Als die Behörden Brooke Mueller ihre Zwillinge, Bob und Max, wegnahmen, brachte man die Kinder zu Denise Richards. Brooke und Denise sind beides Exfrauen von Charlie Sheen. Die Zwillinge stammen aus der Ehe von Mueller und dem Schauspieler. Auch Richards hat zwei gemeinsame Töchter mit Charlie sowie ein adoptiertes Mädchen.

Nun hat die Schauspielerin mit den vierjährigen Jungs insgesamt fünf Kinder. Und dies könnte durchaus länger so bleiben. Die Schauspielerin hat vor Gericht um eine Notanhörung gebeten, was das Gericht gewährte. Es ging darum das vorläufige Sorgerecht von Bob und Max zu verlängern. Nun dürfen die Zwillinge noch länger in ihrer Obhut bleiben. Offenbar möchte die 41-Jährige den Jungs ein dauerhaftes Zuhause bieten und ihnen eine gewisse Stabilität geben. Bisher durfte Brooke ihre Kinder nach jedem Entzug wieder zurückholen. Doch diesmal könnte dies schwierig werden. "Bob und Max werden nicht zurück unter Brookes Obhut kommen, solange die Behörden nicht das Gefühl haben, dass sie dort sicher sind. Brooke wird sich sehr anstrengen müssen, um sie zurückzubekommen", wird ein Sozialarbeiter von "Radaronline" zitiert.

Um dem Gericht zu zeigen, wie ernst es ihr mit dem Sorgerecht für die Zwillinge ist, erschien Denise Richards vor Gericht. Unterstützt wurde sie dabei vom Vater der Jungs, Charlie Sheen, der ebenfalls anwesend war.

Bob und Max wäre es zu wünschen, dass sie bei Denise Richards ein dauerhaftes, liebevolles Zuhause bekommen.


Teilen:
Geh auf die Seite von: