Von Stephanie Neuberger 0
Danke, kein Interesse

Denise Richards lehnt Gastrolle in "Two and a Half Men" ab

Denise Richards war einige Jahre mit Charlie Sheen verheiratet. Die Macher von "Two and a Half Men" wollten, dass seine Ex in der Serie einen Gastauftritt absolviert, aber sie lehnte ab. Etwa weil Charlie ihr das übel genommen hätte, nachdem er gefeuert wurde?


Es ist kein Geheimnis, dass Charlie Sheen und die Macher der Hitserie "Two and a Half Men" miteinander auf Kriegsfuß stehen. Obwohl der 46-jährige bei den Emmys seinen früheren Kollegen alles Gute wünschte, dürften die Wogen noch nicht geglättet sein.

In dieser Woche flimmerte zum ersten Mal die Serie mit Ashton Kutcher in der Hauptrolle über die Bildschirme. Und es war ein riesiger Erfolg. 27,7 Millionen Amerikaner schalteten ein, um zu sehen wie es ohne Charlie Sheen als Charlie Harper weitergeht und ob der Ehemann von Demi Moore die großen Fußstapfen füllen kann. Sicherlich war es bei vielen Neugier, die sie dazu brachte am Montagabend die Serie zu sehen. Vielleicht trug auch der Skandal rund um den Serienschauspieler dazu bei, dass so viele einschalteten. Klar ist, dass die Serie mit Sheen nie so viele Zuschauer vor den Fernseher lockte. Aber es bleibt abzuwarten, ob es nur eine einmalige Neugier oder ein tatsächlicher Erfolg wird.

Die Macher der Serie wünschten sich, dass auch Denise Richards, Exfrau des 46-jährigen, eine Gastrolle in der neuen Staffel übernimmt. Es wäre nicht das erste Mal gewesen, dass Denise in der Sendung auftritt. Denn sie spielte bereits eine Exfreundin von Charlie Harper. Doch ohne ihren Exmann wollte die Schauspielerin nicht in der Serie auftreten. Trotz einer beachtlichen Summe von 100 000 Dollar, die ihr angeblich für ein paar Szenen angeboten wurde, lehnte die 40-jährige ab. Dies berichtet das Life and Style Magazin und beruft sich dabei auf einen Insider. Grund für das Nein soll Charlie gewesen sein. Die Quelle erklärt, dass Denise zwar sehr gerne wieder als Schauspielerin arbeiten möchte, aber sie sei sich sicher, dass Charlie Sheen ausrasten würde.

Ein offizielles Statement von den Produzenten der Serie oder von Denise Richards gibt es diesbezüglich nicht.


Teilen:
Geh auf die Seite von: