Von Stephanie Neuberger 0
Streit eskaliert

Demi Moore: Töchter erwägen einstweilige Verfügung gegen sie

Demi Moore muss angeblich derzeit einiges einstecken. Nachdem sie sich von ihrem Ehemann Ashton Kutcher trennte, möchten nun auch ihre drei Kinder keinen Kontakt mehr mit ihr haben. Sie sollen sogar darüber nachdenken, eine einstweilige Verfügung nachdenken.


Demi Moore hat sehr harte Monate hinter sich und ganz offensichtlich ist eine Besserung nicht in Sicht. Nachdem ihre Ehe mit Ashton Kutcher scheiterte, war die Schauspielerin am Ende. Nach einem Zusammenbruch erholte sie sich in einer Klinik. Sicherlich hat die 49-Jährige nach der Trennung auf die Unterstützung ihrer drei Töchter, Tallulah (18), Scout (20) und Rumer (23), gebaut. Aber nachdem die drei Mädels für ihre Mutter da gewesen sind, soll es ihnen nun reichen. Sie haben Demi gebeten, den Kontakt für eine Zeit ruhen zu lassen. Doch Moore möchte laut Insider dieses Kontaktverbot ihrer Töchter nicht einhalten oder akzeptieren und belagert sie weiter.

“Rumer, Scout und Tallulah denken wirklich über eine einstweilige Verfügung gegen Demi nach, um sie davon abzuhalten, sie zu kontaktieren. Sie haben ihr schon vor Wochen klargemacht, dass sie mit ihr im Moment nicht reden möchten, aber sie versucht noch immer, Kontakt aufzunehmen”, berichtet ein Insider gegenüber Radaronline. Demi Moore soll immer wieder unter Träne angerufen und weiter E-Mails geschrieben haben. Die einstweilige Verfügung wäre ein Schritt, der den Mädchen auch schwer fallen würde. “Es ist eine wirklich drastische Maßnahme und nichts, was sie auf die leichte Schulter nehmen, aber sie haben einfach das Gefühl, dass sie Frieden und Ruhe wollen.” Es wäre sicherlich eine Maßnahme, die sie als Mutter treffen würde.

Zwischen Demi und ihren Töchtern ist es laut Insider wegen Ashton Kutcher zum Streit gekommen. Denn alle drei haben immer noch guten Kontakt zu Mamas Ex.


Teilen:
Geh auf die Seite von: