Von Milena Schäpers 0
Zuviel Stress

Demi Moore: Töchter brechen Kontakt ab

Die drei Töchter Rumer, Scout und Tallulah haben offenbar den Kontakt zu ihrer Mutter Demi Moore abgebrochen. Die haben anscheinend die Nase voll von Demis psychischen Ausbrüchen.


Sie kann einem auch wirklich leidtun. Ashton Kutcher ist in letzter Zeit täglich mit einem neuen Foto von Mila Kunis und ihm in den Zeitschriften und mit diesen Spekulationen, ob sie nun jetzt Freunde sind oder doch mehr. Und für Demi Moore scheint es offenbar nicht so gut zu laufen.

Denn ihre drei Töchter, die aus der früheren Ehe mit Bruce Willis stammen, reden nun nicht mehr mit ihrer Mutter. Laut RadarOnline.com haben Rumer (23), Scout (20) und Tallulah (18) die Schnauze von Demis Psycho Drama voll.

Ihrer Meinung nach hat die Beziehung zwischen ihnen eine bestimmte Grenze nach so vielen Streitigkeiten erreicht.

„Rumer, Scout und Tallulah wollen sich momentan einfach nicht mit dem Drama ihrer Mutter auseinandersetzen. Seit dem sie mit Ashton Schluss gemacht hat, ist Demi ein Häufchen Elend. Die Mädchen waren immer für sie da – während der Trennung und ihres Reha-Aufenthalts, doch jetzt wollen sie Abstand.“, berichtete ein Insider dem Portal. „Demi klammerte einfach sehr und die Mädchen sind es satt."

„Es wird nicht für immer sein, aber jetzt brauchen die Mädchen einfach ein bisschen Zeit für sich, um sich wieder aufs eigene Leben zu konzentrieren.“

Den Kontakt zu ihrem Stiefvater Ashton Kutcher (34) wollen die Töchter jedoch nicht abbrechen. "Sie sind alle total in ihn vernarrt und haben regelmäßigen Kontakt mit ihm, was Demi hasst."

Für Demi Moore (49) ist es jetzt wohl an der Zeit, einen neuen Lebensabschnitt zu beginnen.


Teilen:
Geh auf die Seite von: