Von Mark Read 0

Demi Moore leidet unter Selbstzweifeln


Obwohl die Hollywood-Schauspielerin Demi Moore das Publikum schon oft in Filmen wie „Ghost – Nachricht von Sam“, „ Striptease“ und „Die Akte Jane“ von ihrem Schauspieltalent überzeugen konnte, verriet Demi Moore jetzt, dass sie eine sehr unsichere Person ist, die mit starken Selbstzweifeln zu kämpfen hat.

„Risiken machen mir richtig Angst! Ich habe immer das Gefühl, mir misslingt alles. Das ist ein schreckliches Gefühl. Ich selbst bin oftmals mein schlimmster Feind und Kritiker.“ Ist ihr Leben als US-Kinostar mit drei Töchtern und der im Jahr 2005 geschlossenen glücklichen Ehe mit ihrem jüngeren Göttergatten Ashton Kutcher doch schon Zeichen des persönlichen Erfolgs genug, zweifelt die 47-Jährige immer wieder an ihrem Können: „Ich denke nicht, dass ich eine besonders talentierte Person bin. Ich war zur richtigen Zeit am richtigen Ort.“

So ist es nicht verwunderlich, dass Moore, nachdem sie sich nach der gescheiterten Ehe mit Action-Star Bruce Willis eine sechsjährige Auszeit von der Schauspielerei nahm, die Rückkehr in das Showgeschäft alles andere als leicht viel: „ Als ich mich zurückgezogen habe, musste ich eine Menge Kritik einstecken. Das hat mich dazu gebracht, zu hinterfragen, ob ich das alles wirklich will. Will ich wirklich so in der Öffentlichkeit stehen? Alle Menschen sind auf der Suche nach Anerkennung, aber man kann sein Leben nicht davon bestimmen lassen, denn dann wird man unglücklich. Ich habe realisiert, dass man, wenn man am Anfang von etwas steht und sich noch nichts aufgebaut hat, nichts zu verlieren hat. Heutzutage bin ich viel gefährdeter.“

Doch mit der Erkenntnis des Hollywood-Scheins und wirklichen Seins ist die beliebte Schauspielerin doch auf dem besten Wege zur Unangreifbarkeit. Und womöglich werden durch die Erfüllung des kürzlich laut gewordenen Kinderwunsches von Demi und Ashton auch die letzten Zweifel an der Richtigkeit des eigenen Handelns aus dem Weg geräumt. Dass die Schauspielerin alles andere als abgeschrieben ist, beweist Moore schon bald wieder im Remake des französischen Filmes „LOL“, in dem sie die Mutter von Filmtochter Miley Cyrus spielen wird.


Teilen:
Geh auf die Seite von: